SOS-Kinderdorf Plagiari

SOS-Kinderdorf ist seit 1997 in Plagiari, als in dem kleinen Ort unser zweites Dorf in Griechenland erbaut wurde und wir begannen, gefährdete Kinder, Jugendliche und Familien zu unterstützen. Unsere Arbeit hat sich an die sich verändernden Umstände der örtlichen Bevölkerung angepasst und die jüngste Wirtschaftskrise hat zu einer erhöhten Anzahl von Menschen, die um unsere Unterstützung ansuchen, geführt.

Seit Anfang der Schuldenkrise wird das tägliche Leben immer schwieriger


Eine echte Sportler-Freundschaft (Foto: K.Ilievska )
Das SOS-Kinderdorf Plagiari liegt ca. 20 km südwestlich von Thessaloniki. Plagiari ist ein kleiner Ort, während das nahe Thessaloniki Griechenlands zweitgrößte Stadt ist. Die Gegend ist traditionell ein wichtiges Zentrum für Industrie, Handel und Politik. Die schwierigen wirtschaftlichen Umstände der letzten Jahre haben jedoch auch diese Region Griechenlands hart getroffen.

Griechenland ist seit 2009, als Ratingagenturen die Kreditwürdigkeit des Landes herunterstuften, in einer tiefen Krise. Um das dringend benötigte Rettungspaket zu erhalten, welches die pünktliche Bezahlung der Staatsschulden ermöglicht, hat die griechische Regierung zunehmend harte Sparmaßnahmen eingeführt, unter anderem Lohnkürzungen, erhöhte Treibstoffpreise sowie Steuererhöhungen.

Das Leben ist für viele griechische Familien zu einem täglichen Kampf geworden. Vormals kamen Kinder oft aufgrund von Alkoholismus, Drogenmissbrauch oder Krankheit der Eltern in ein SOS-Kinderdorf, doch heute sind viele Eltern ganz einfach finanziell nicht mehr in der Lage, für ihre Kinder zu sorgen.

Für tausende griechische Familien scheint die Zukunft trostlos

Die anhaltende Unsicherheit der griechischen Wirtschaft hat auch zu reduzierten Erwerbsmöglichkeiten und geringerer industrieller Produktion geführt, und somit zu ansteigender Arbeitslosigkeit: im Juli  2015 betrug diese 27 Prozent.

SOS-Kinderdorf hat die Folgen dieser Ereignisse sehr stark zu spüren bekommen, nicht zuletzt da seit 2011 auch  karitative Vereine in Griechenland hohe Steuern zahlen müssen. Immer mehr verzweifelte Eltern wenden sich an SOS-Kinderdorf als letzten Ausweg, wenn keine Unterstützung im sozialen Umfeld mehr vorhanden ist. Zunehmend entstammen diese Familien auch der Mittelklasse. Zurzeit unterstützen wir fünfzigmal mehr Familien als vor der Krise.  Wir bieten Familien finanzielle sowie seelische Unterstützung.

Unsere Arbeit in Plagiari


SOS-Mutter mit einem Kind in ihrer Obsorge – Anziehen macht Spaß! (Foto: K. Ilievska )

SOS-Kinderdorf setzt sich seit 1997 für Kinder in Plagiari ein.

Betreuung in Familien: Kinder, die nicht länger in ihrer eigenen Familie leben können, finden in einer der sieben SOS-Familien ein liebevolles Zuhause und werden fürsorglich von ihrer SOS-Mutter betreut. SOS-Mütter sind ausgebildet, um Kindern, die die Obsorge ihrer Eltern verloren haben, ein stabiles und liebevolles Zuhause zu ermöglichen. Die Kinder besuchen mit anderen Kindern aus der Umgebung die Schule und sind so in die Gemeinschaft von Plagiari integriert.

Unterstützung für junge Erwachsene: Wenn Jugendliche aus dem Kinderdorf bereit sind, aus ihrer SOS-Familie auszuziehen, bietet ihnen die SOS-Jugendeinrichtung betreute Wohnmöglichkeiten in Thessaloniki während sie studieren oder eine berufliche Ausbildung absolvieren. Unter der Anleitung qualifizierter Mitarbeiter lernen die Jugendlichen, Verantwortung zu übernehmen und eigene Entscheidungen zu treffen, um sich auf ein selbstbestimmtes Leben als Erwachsene vorzubereiten.

Familienstärkungsprogramme: SOS-Kinderdorf unterstützt die Familien der Gemeinde durch den Zugang zu Bildung, Nahrung und medizinischer Versorgung. In Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden helfen wir Familien, in denen Kinder vernachlässigt werden könnten

 

  • Hilfe für Kinder in Not

    Die SOS-Kinderdörfer engagieren sich in 36 europäischen Ländern für verlassene und sozial benachteiligte Kinder. Helfen Sie mit Ihrer Spende oder Patenschaft!

     Jetzt helfen!