"Die Aufgabe ist gewaltig"

Gregor Nitihardjo von SOS-Indonesien berichtet im Interview über den Wiederaufbau in den Tsunami-Gebieten

19.09.2005 - Ein drei viertel Jahr nach der verheerenden Tsunami-Flut: Die Katastrophengebiete in Indonesien liegen noch großenteils in Trümmern. Der Wiederaufbau ist noch längst nicht abgeschlossen. Gregor Nitihardjo, Nationaler Direktor von SOS-Kinderdorf Indonesien, berichtet über den aktuellen Stand der SOS-Nothilfe und die Probleme beim Wiederaufbau:
Gregor Nitihardjo - Fotos: SOS-Archiv
Gregor Nitihardjo - Fotos: SOS-Archiv

Trümmerwüste: Viele Orte wurden völlig zerstört, die Überlebenden wohnen in Zelten.
Trümmerwüste: Viele Orte wurden völlig zerstört, die Überlebenden wohnen in Zelten.

Gregor Nitihardjo und SOS-Präsident Helmut Kutin besichtigen die Baustelle im Dorf Gampong Cot.
Gregor Nitihardjo und SOS-Präsident Helmut Kutin besichtigen die Baustelle im Dorf Gampong Cot.

Bis zum Herbst sollen über 500 Häuser fertig werden.
Bis zum Herbst sollen über 500 Häuser fertig werden.

Überlebende von Gampong Cot - das Baby links kam während der Flut zur Welt.
Überlebende von Gampong Cot - das Baby links kam während der Flut zur Welt.