Pakistan: SOS-Kinderdörfer helfen Flutopfer-Familien über den Winter

Hilfsaktionen laufen weiter - 70.650 Hilfspakete bislang verteilt

20.12.2010 - Nach wie vor leiden die Menschen in Pakistan unter den Folgen der verheerenden Flutkatastrophe: Immer noch stehen Landstriche unter Wasser. Millionen Flutopfer konnten bislang nicht in ihre Heimatdörfer zurückkehren, unzählige haben alles verloren. Die SOS-Kinderdörfer in Pakistan lassen die Menschen nicht im Stich: Die SOS-Nothilfe versorgt nach wie vor Familien im Katastrophengebiet und wird ihnen über den Winter helfen. Bislang wurden 70.650 Hilfspaketen verteilt.
Flutopfer-Familie in Pakistan
Nach der Flut in Pakistan: Unzählige Menschen stehen vor dem Nichts. Die SOS-Kinderdörfer versorgen weiterhin Kinder und Familien mit Hilfsgütern - Foto: Benno Neeleman
Im Juli 2010 nahm die Jahrhundertkatstrophe in Pakistan ihren Anfang. Eine gigantische Hochwasserwelle wälzte sich monatelang den Indus hinab und überschwemmte riesige Landstriche.  20 Millionen Menschen mussten vor den Fluten fliehen. In den Provinzen Sindh und Balochistan stehen nach wie vor einige Gegenden einen halben Meter unter Wasser. Schätzungsweise drei Viertel der Flutopfer konnten zwar inzwischen  in ihre Heimatorte zurückkehren. Doch die Menschen stehen vor dem Nichts: Ihre Häuser sind zerstört, ihre Ernten vernichtet und ihr Vieh ist verendet. Während die Temperaturen fallen, müssen unzählige Flutopfer in Zelten überwintern.

Nothilfe in Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen

Um Kindern und Familien im Flutgebiet beizustehen, leisten die SOS-Kinderdörfer in Pakistan seit Monaten Nothilfe. Dabei arbeiteten wir mit verschiedenen örtlichen Partnerorganisationen zusammen: SOS stellt Hilfsgüter (Lebensmittel, Medikamente, Zelte) zusammen, die Mitarbeiter der Partnerorganisationen im Katastrophengebiet verteilen.

8,2 Millionen Mahlzeiten für Kinder und ihre Familien

In den vergangen acht Wochen wurden noch einmal 10.000 Hilfspakete an Flutopfer-Familien verteilt. Die SOS-Nothilfe konzentriert sich dabei auf Gemeinden, die nach wie vor schwer zugänglich und besonders auf Beistand angewiesen sind. Die Lebensmittelpakete werden Familien in akuter Not über den Winter helfen. Seit Beginn der SOS-Hilfe im Sommer wurden insgesamt 70.650 Hilfspakete verteilt, was etwa 8,2 Millionen Mahlzeiten entspricht. Hinzukommen Arzneimittel-Lieferungen für mehr als 60.000 Menschen sowie 1500 Zelte für obdachlos gewordene Familien.

Unterstützen Sie die SOS-Nothilfe!
Jede Spende hilft: Unterstützen Sie die weltweiten Nothilfe-Aktionen der SOS-Kinderdörfer.
Bitte helfen Sie mit einer Spende!