Haiti: SOS-Schulen nach Ausschreitungen geschlossen

09.12.2010 - Das Wahlergebnis in Haiti hat Proteste und Ausschreitungen ausgelößt. Aus Sicherheitsgründen wurden am Mittwoch (08.12.) die SOS-Schulen in Port-au-Prince und Cap Haitien vorübergehend geschlossen.

Schule Haiti
Schüler in einem provisorischen Schulzelt, das derzeit als Erweiterung der SOS-Schule in Santo dient
Das Wahlergebnis in Haiti hat Proteste und gewaltsame Ausschreitungen besonders in den haitianischen Städten hervorgerufen. Gleich nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses am 7. Dezember drohte die Lage durch Aufruhr in der Bevölkerung zu eskalieren. Einen Tag danach kam das öffentliche Leben zum Stillstand. Öffentliche Verkehrsmittel standen still und der Flughafen wurde geschlossen. SOS-Mitarbeiter berichteten, das Demonstranten Feuer gelegt und Barrikaden aufgestellt haben. Mehrere Tote sind bereits zu beklagen.

"Wir verfolgen die Lage täglich"

Aus Sicherheitsgründen wurden am 8. Dezember die SOS-Hermann-Gmeiner-Schulen in Santo (bei Port-au-Prince) und Cap Haitien vorübergehend geschlossen. Schüler, Lehrer und Mitarbeiter konnten die Schulen wegen der Straßenproteste nicht erreichen. Aus diesem Grund muss von Tag zu Tag entschieden werden, ob die Schulen wieder geöffnet werden können oder nicht. "An Tagen wie heute ist es wichtig, dass alle zu Hause bleiben. Wir verfolgen und schätzen laufend die aktuelle Lage ein", so Dionisio Pereira, Nationaldirektor der SOS-Kinderdörfer in Haiti.

Arrol Francois, Dorfleiter des SOS-Kinderdorfes von Cap Haitien berichtete, dass ein Mädchen aus der SOS-Jugendeinrichtung am 8. Dezember in die Schule gehen wollte und dabei in die Unruhen geriet. Eine von einem Demonstranten geworfene Flasche traf sie am Kopf und verletzte sie leicht. Das Mädchen wurde sofort ärztlich behandelt.

Da die Unruhen im ganzen Land stattfinden, ist SOS bemüht die Situation genau einzuschätzen, um das Wohlbefinden aller von SOS betreuten Kinder und SOS-Mitarbeiter sicherzustellen. Wann die Schulen und Dienststellen wieder geöffnet werden können, ist abhängig von der Entwicklung der politischen Lage in den nächsten Tagen.

Sobald wir weitere Informationen erhalten, werde wir diese sofort bekannt geben.