Mexiko: Feuersbrunst greift über

Schulen in Tijuana geschlossen - SOS-Kinder bleiben zu Hause

25.10.2007 - Während die Feuersbrunst näher rückte, ging auf die mexikanische Stadt Tijuana Ascheregen nieder: Schulen und Kindergärten wurden geschlossen, die SOS-Kinder des Kinderdorfs Tijuana blieben verängstigt zu Hause. Inzwischen hat sich die Lage beruhigt.
Eine Karte der mexikanisch-amerikanischen Grenzregion mit dem SOS-Kinderdorf Tijuana
In der Grenzregion um Tijuana sind mehrere Feuer ausgebrochen.