Somalia: SOS verurteilt Angriffe

27.04.2008 - Die Kämpfe in Mogadischu haben das Leben eines weiteren SOS-Mitarbeiters gefordert. Er wurde erschossen, als somalische und äthiopische Soldaten in der Umgebung des SOS-Kinderdorf-Geländes gegen Aufständische vorgingen. Soldaten drangen in die SOS-Klinik ein und plünderten Lebensmittel- und Medikamentenvorräte.
Ruinen in Mogadischu
Ruinen in Mogadischu


Ein Arzt untersucht in der SOS-Klinik eine Patientin