SOS-Kinderdörfer starten Hilfe für Erdbebenopfer in Indonesien

29.05.2006 - Nach dem schweren Erdbeben auf Java rund um die Stadt Yogyakarta haben die SOS-Kinderdörfer ein Nothilfe-Programm für die Opfer der Katastrophe gestartet. Nach Medienberichten ist davon auszugehen, dass bei dem Erdbeben mehr als 5.000 Menschen ums Leben gekommen sind. Die Zahl der Verletzten geht in die Tausende; über 200.000 Menschen sind obdachlos.
Tsunami-Hilfsaktion in Indonesien. Noch haben uns keine Bilder aus Yogyakarta erreicht.<br><br>
Tsunami-Hilfsaktion in Indonesien. Noch haben uns keine Bilder aus Yogyakarta erreicht.