SOS-Klinik in Somalia schließt vorübergehend

18.05.2004 - Die SOS-Nothilfeklinik in Mogadischu, die einzige Klinik in Somalias Hauptstadt, an der kostenlos medizinische Versorgung angeboten wird, hat aus Sicherheitsgründen vorübergehend alle medizinischen Dienstleistungen eingestellt. Die Familie einer ehemaligen Patientin stellt Entschädigungsforderungen an die Klinik. Sämtliche Versuche zur Lösungsfindung sind bisher gescheitert.