SOS-Nothilfe in Peru

Verheerendes Erdbeben: SOS-Kinderdörfer versorgen Familien mit Hilfsgütern

21.08.2007 - Ganze Städte liegen in Trümmern, viele Ortschaften sind seit Tagen von der Außenwelt abgeschnitten.
Ein Mann mit einem kleinen Kind auf dem Arm
Brauchen dringend Hilfe: Die SOS-Kinderdörfer versorgen Familien im Erdbebengebiet
Nach dem verheerenden Erdbeben brauchen die Menschen in Peru dringend Beistand. Die SOS-Kinderdörfer leisten Nothilfe. SOS-Mitarbeiter versorgen Familien mit Lebensmitteln und Medikamenten. "Die Stadt Pisco sieht aus wie nach einem Luftangriff", berichtet Sainot Gallegos, einer der Helfer.
Ein zerstörtes Haus in der Stadt Pisco
"Wie nach einem Luftangriff": Ein zerstörtes Haus in der Stadt Pisco

Verzweifelte Menschen stoppen einen Hilfstransport.
Verzweifelte Menschen stoppen einen Hilfstransport.