Peru

Warum die SOS-Kinderdörfer in Peru helfen

Warum die SOS-Kinderdörfer in Peru helfen

Peru ist von teils erdrückender Armut gezeichnet, vor allem die Menschen in den ländlichen Regionen und die indigene Bevölkerung leiden Not. Über ein Drittel aller Kinder in Peru sind gezwungen, arbeiten zu gehen, um das eigene Überleben und das ihrer Familien zu sichern. Die schulische Ausbildung bleibt dabei auf der Strecke. Die Menschen im Andenstaat werden zudem immer wieder von Naturkatastrophen heimgesucht, vor allem durch Überschwemmungen und Erdrutsche, und es ist eine Verschärfung durch den Klimawandel zu befürchten.

WEITERLESEN

Helfen Sie Kindern in Not

Schenken Sie Not leidenden Kindern und Familien eine Zukunft: Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer.

Anzahl der Standorte

13

Familien und Bildung für

6.435

Kinder und Erwachsene

Seit

1972

im Land aktiv

Erfahren Sie mehr
AKTUELLES
Mehr Anzeigen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)