Zurück zur Übersicht

Umwelt

Wasserpumpe

Minus Plus

je 170,00 €

Wenn der Regen ausbleibt: Mit einer Tret-Wasserpumpe kann eine Kleinbauernfamilie ihr Feld bewässern.

Der Klimawandel trifft die Menschen im globalen Süden am härtesten:

  • Die 50 am wenigsten entwickelten Länder der Welt haben nur 1% der globalen Treibhausgasemissionen verursacht, sind aber am stärksten von den Auswirkungen betroffen.
  • Im Jahr 2017 waren 34 der 51 Nahrungsmittelkrisen wesentlich auf klimatische Schocks zurückzuführen.

Kleinbauernfamilien kämpfen in armen Ländern bereits heute darum, tägliche Mahlzeiten, Schulbildung für ihre Kinder oder eine medizinische Grundversorgung sicherzustellen. Der Klimawandel macht ihnen das Leben noch schwerer. Wenn der Regen immer unregelmäßiger oder gar nicht kommt, sind die Ernten mager oder fallen ganz aus. Die Folgen: Zunehmende Armut, Hunger, Flucht.
 

Hilfe zur Selbsthilfe: Anpassung und Vorsorge

Selbsthilfe-Projekte der SOS-Kinderdörfer unterstützen Kleinbauern dabei, gegenüber den Folgen des Klimawandels widerstandsfähiger zu werden. Moderne Bewässerungstechnik befähigt Familien, ihre Böden effizienter zu bestellen, und schützt sie vor Ernteausfällen in Dürrezeiten. Möglich wird dies z.B. durch den Einsatz von Tret-Wasserpumpen. Finanziert werden kann das ganze über überschaubare Mikrokredite kleinbäuerlicher Kooperativen. So können die Familien ihre Ernten deutlich steigern, Kredite schnell zurückzahlen und ihr Einkommen verbessern.

Mit einer mechanischen Tret-Wasserpumpe, inklusive Schlauchsystem zur Bewässerung, können Kleinbauern ihre Erträge nachhaltig steigern:

  • Die Tret-Wasserpumpen sparen den Kleinbauern Kraft und Arbeitszeit. Wasser muss nicht mehr in Eimern und Gießkannen vom Bohrloch einzeln auf die Felder gebracht werden, sondern kommt über ein Schlauchsystem direkt auf den Feldern an. Auch die Tretmechanik, bei der das eigene Körpergewicht zum Einsatz kommt, erleichtert den Bauern die Arbeit.
  • Die verbesserte Bewässerung steigert die landwirtschaftliche Produktivität. So ist es Kleinbauern möglich auch in der Trockenzeit eine Vielzahl von Pflanzen anzubauen und je nach Brunnenressource sogar mehr Ernten einzufahren.
  • Der Vorteil: Mehr Lebensmittel zur Versorgung der Familie und zum Verkauf.
  • Durch das verbesserte Einkommen, können Familien ihre Kinder zur Schule schicken, sich eine medizinische Grundversorgung leisten, sie können sich wichtige Transportmittel wie z.B. ein Fahrrad anschaffen, um landwirtschaftliche Produkte zu weiter entfernten Märkten zu transportieren. So kann die Existenz der Familie nachhaltig gesichert und langfristig der Lebensstandard verbessert werden.