SOS-Geschichten

Geschichten und Videos aus der Welt der SOS-Kinderdörfer

Lernen Sie die Geschichten einiger SOS-Kinder kennen: Warum sie ins SOS-Kinderdorf gekommen sind. Wie sie dort aufblühen und was sie mit ihren neuen Geschwistern erleben. Lesen Sie, woraus Kinderdorf-Mütter die Kraft für ihre aufopferungsvolle Aufgabe schöpfen. Oder begleiten Sie einen SOS-Sozialarbeiter zu einer Familie in einen Slum. Hier finden Sie eine Auswahl von Geschichten, Reportagen, Interviews und Videos, die vom Leben und der alltäglichen Arbeit in unseren Projekten erzählen.
  • Vom Straßenkind zum Nationalspieler

    Als bettelndes Straßenkind in Damaskus kämpfte Ali ums Überleben. Seine Liebe zum Fußball und die Aufnahme in der SOS-Jugendeinrichtung änderten sein Schicksal. Mehr
  • "Hier herrscht Frieden - wir wollen in Mazedonien bleiben"

    Die Balkanroute ist dicht. Im mazedonischen Tabanovce sitzen hunderte Flüchtlinge fest. Auch Rashas Flucht endete im Camp. Nun arbeitet die 20-jährige Irakerin dort als freiwillige Helferin. Mehr
  • Unbegleitete Flüchtlinge im Clearing-house

    Im SOS-Clearing-house Salzburg wohnen 30 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Ein Film über Erfolgsgeschichten nach der Flucht. Mehr
  • Weltspieltag: Zeit zum Spielen in einer SOS-Familie

    Am 28. Mai ist Weltspieltag. Die fünffache SOS-Kinderdorf-Mutter Beate Schmitt verrät, welche Bedeutung das Spielen in ihrer Großfamilie hat. Mehr
  • Zerstörte Hoffnung am Grenzzaun

    Eine syrische Mutter strandet mit ihren Kindern im Elendscamp an der griechisch-mazedonischen Grenze. Zermürbt und krank kehren sie nach Athen zurück. Mehr
  • Von großen und kleinen Überraschungen am Muttertag

    Am 8. Mai ist Muttertag. Wie dieser besondere Tag bei ihr zuhause zelebriert wird, erzählt Helga Lechner, sechsfache SOS-Mutter im SOS-Kinderdorf Seekirchen in Österreich. Mehr
  • SOS-Dokumentarfilmpreis für SONITA

    Iranische Filmemacherin erhält den SOS-Dokumentarfilmpreis 2016. Maghamis Film SONITA erzählt vom Kampf der 18-jährigen Afghanin Sonita um ihre Freiheit und Selbstbestimmung. Mehr
  • Ein Jahr nach dem Beben: Bilder aus Nepal

    Tausende verloren in Nepal 2015 ihr gesamtes Gut. Entdecken Sie in unserer Bildergalerie Familien, die sich wieder ein Stück Hoffnung erkämpfen konnten. Mehr
  • Junge Familien schöpfen Hoffnung

    Ein Jahr nach dem Erdbeben in Nepal gelingt Babita und Suzak ein Neuanfang. Mehr
  • Nie den Fokus verlieren

    Mit neun Jahren verlor er seine Mutter. Danach fand er neuen Halt und erkannte sein Talent in seiner SOS-Kinderdörfer-Familie in Nepal. Heute ist Amul Thapa 27 Jahre alt, und ein preisgekrönter Fotojournalist. Mehr