Jolie und Pitt spenden für Darfur-Flüchtlinge

Hollywood-Stars unterstützen SOS-Nothilfe mit 333 000 Dollar

19.09.2007 - UNHCR-Sonderbotschafterin Angelina Jolie und der Schauspieler Brad Pitt spenden 333 000 Dollar für das SOS-Nothilfeprogramm in Darfur. Hier werden die Kinder der Bürgerkriegsflüchtlinge im Sudan und Tschad versorgt.
UNHCR-Sonderbotschafterin Angelina Jolie bei einem Besuch im SOS-Kinderdorf Amman, Jordanien, im Jahr 2003
UNHCR-Sonderbotschafterin Angelina Jolie bei einem Besuch im SOS-Kinderdorf Amman, Jordanien, im Jahr 2003

Die Spende der Jolie-Pitt-Stiftung geht an das SOS-Nothilfeprogramm, das in der sudanesischen Provinz Darfur und im angrenzenden Tschad wichtige Hilfe leistet. In dem Flüchtlingslager werden traumatisierte Kinder und Mütter psychologisch betreut und mit Lebensmitteln versorgt.

"Wir sind sehr dankbar für diese Spende", sagt Georg Willeit, Geschäftsführer der SOS-Kinderdörfer weltweit. "Die Jolie-Pitt-Stiftung hilft damit den Schwächsten und Hilflosesten: den Kindern im Sudan."

Im SOS-Kinderdorf Amman: UNHCR-Sonderbotschafterin Angelina Jolie
Im SOS-Kinderdorf Amman: UNHCR-Sonderbotschafterin Angelina Jolie

In Oure-Cassoni hat Angelina Jolie Mitarbeiter der SOS-Kinderdörfer getroffen, die traumatisierte Kinder psychologisch betreuen. "Den Kindern hilft die Therapie enorm", sagt Yolanda van den Broek, Projektleiterin der Nothilfe von SOS-Kinderdorf im Tschad. "Kinder, die nicht sprechen konnten, die nichts gegessen haben und sich völlig in ihre Innenwelt zurückgezogen hatten, können nun wieder glücklich spielen, sich öffnen und mit anderen Menschen wieder kommunizieren."

SOS-Nothilfe: Helfen Sie jetzt!

Jede Spende hilft: Unterstützen Sie die weltweiten Nothilfe-Aktionen der SOS-Kinderdörfer. Bitte helfen Sie mit einer Spende!

 Jetzt helfen!