Neues SOS-Kinderdorf in Sri Lanka: Bauen Sie mit!

19.12.2012 - Stein um Stein wächst das neue SOS-Kinderdorf Jaffna in Sri Lanka: Die Bauarbeiten kommen zügig voran. In dem Kinderdorf werden Bürgerkriegswaisen ein neues Zuhause finden.

Die ersten SOS-Familien sind bereits gebildet: Die Kinder freuen sich schon auf ihr neues Zuhause im Kinderdorf.
Nachdem sich die Suche nach einem geeigneten Grundstück hingezogen hatte, erfolgte im Frühjahr 2012 endlich der Spatenstich für das neue SOS-Kinderdorf in Jaffna. Inzwischen haben die Bauarbeiter die Fundamente gelegt und die Grundmauern fast aller Gebäude errichtet, die Rohbauten nehmen immer weiter Gestalt an. Im Laufe des Jahres 2013 soll der Bau abgeschlossen werden - die ersten SOS-Familien werden dann einziehen! 74 Kinder, die bereits in Jaffna in angemieteten Häusern leben, freuen sich schon auf ihr neues Zuhause im SOS-Kinderdorf Jaffna.

 

Ein Zuhause für Bürgerkriegswaisen

Die Pläne für das neue SOS-Kinderdorf sehen vor:

  • Inspektion der Baustelle in Jaffna, Sri Lanka
    Inspektion der Baustelle: Die Bauarbeiten in Jaffna kommen gut voran.
    12 Familienhäuser: Dort werden bis zu 120 elternlose und verlassene Kinder ein liebevolles Zuhause in einer SOS-Familie finden.
  • SOS-Jugendeinrichtung: Dort können bis zu 35 SOS-Jugendliche wohnen, während sie einen Beruf erlernen oder eine weiterführende Schule besuchen.
  • SOS-Kindergarten: In vier Gruppen können insgesamt 120 Kinder betreut werden. Der Kindergarten wird auch Mädchen und Jungen aus der Nachbarschaft offenstehen.
  • SOS-Familienhilfe: In der Nachbarschaft des neuen SOS-Kinderdorfs wird die SOS-Familienhilfe aktiv. SOS-Sozialarbeiter werden 500 Kinder und ihren Familien in eine bessere Zukunft begleiten.

Bürgerkrieg in Sri Lanka: SOS-Nothilfe und Neuanfang in Jaffna

 

Ein neues SOS-Kinderdorf für Bürgerkriegswaisen in Sri Lanka
Bauen Sie mit uns ein neues SOS-Kinderdorf für Bürgerkriegswaisen in Sri Lanka! - Foto: Sebastian Posingis

Der jahrzehntelange Bürgerkrieg zwischen tamilischen Rebellen und der sri-lankische Armee endete im Mai 2009 nach einer blutigen Schlussoffensive. Hunderttausende Flüchtlinge konnten jedoch zunächst nicht in ihre Heimatdörfer zurückkehren und wurden in riesigen Camps interniert. Dort betreuten SOS-Mitarbeiter elternlose und verwaiste Kinder. Als die Regierung die Lager Ende 2010 schloss, blieben 74 Mädchen und Jungen in der Obhut der SOS-Kinderdörfer: Diese Kinder haben niemand mehr - sie brauchen ein neues Zuhause. Im Dezember 2010 zogen die Mädchen und Jungen mit ihren Betreuern nach Jaffna, wo Häuser angemietet und die ersten SOS-Familien gebildet wurden. Für diese und weitere Bürgerkriegswaisen aus der Region bauen wir das SOS-Kinderdorf in Jaffna.

Jetzt spenden: Ein Zuhause für Kriegswaisen!

Jede Spende hilft: Spenden Sie für den Bau eines SOS-Kinderdorfs in Sri Lanka - geben Sie Bürgerkriegswaisen ein neues Zuhause! Bitte helfen Sie mit einer Spende!

 Jetzt helfen!