5 Jahre nach Tsunami: Die SOS-Kinderdörfer haben Wort gehalten

Danke Ihrer Unterstützung konnte SOS den Kindern und Familien in den Tsunami-Gebieten nachhaltig helfen

26.12.2009 - Vor fünf Jahren, am 26. Dezember 2004, brach die verheerende Tsunami-Flut über die Menschen in Südasien herein. Unmittelbar nach der Katastrophe starteten die SOS-Kinderdörfer das größte Nothilfe- und Wiederaufbau-Programm ihrer Geschichte. SOS konnte den Kindern und Familien in den Tsunami-Gebieten nachhaltig helfen: durch Soforthilfe und langfristige Projekte, die 2009 zum Abschluss gekommen sind.
Fischermädchen mit ihrem Vater in Indien
Fünf Jahre nach der Tsunami-Flut: Die SOS-Kinderdörfer haben Kindern und Familien einen Neuanfang ermöglicht.

Die SOS-Kinderdörfer danken den vielen Menschen, die Herz gezeigt haben und mit ihrer Spende den Kindern und Familien in den Tsunami-Gebieten einen Neuanfang ermöglicht haben", sagt Dr. Wilfried Vyslozil, Geschäftsführer der SOS-Kinderdörfer weltweit. "Durch die schnelle und nachhaltige Hilfe unserer einheimischen SOS-Mitarbeiter konnten wir unser Versprechen gegenüber den Spendern einhalten."

Bilanz der SOS-Tsunami-Hilfe

  • Not- und Soforthilfe für über 23.000 Menschen
  • 343 Fischerboote für 1.120 Familien
  • 2.200 neue Wohnhäuser für 11.000 Menschen
  • 18 neu errichtete Gemeindezentren und 3 SOS-Sozialzentren
  • 2 Schulen
  • 6 neue SOS-Kinderdörfer (drei in Indonesien, zwei in Indien und eines in Thailand) für mehr als 800 elternlose Kinder 

Hier finden Sie Zahlen und Fakten zur SOS-Tsunami-Hilfe in Indonesien, Sri Lanka, Indien und Thailand.

Filme: Machen Sie sich ein Bild von der SOS-Tsunami-Hilfe!

Drei kurze Film-Dokumentationen zeigen Ihnen anhand von Einzelschicksalen, wie die SOS-Kinderdörfer Kindern und Familien wieder Hoffnung, Lebensmut und eine Perspektive gegeben haben.