Rainer Hunold

 

Rainer Hunold besucht SOS-Projekte in Swasiland
SOS-Botschafter seit gut zehn Jahren: 2002 besuchte Rainer Hunold SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in Swasiland - Foto: Jens Kalaene / picture-alliance
Der Schauspieler Rainer Hunold prägt mit seiner Arbeit seit Jahrzehnten die Fernsehlandschaft. "Der Staatsanwalt" und "Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen" sind nur zwei der Serien, in denen der Grimme-Preisträger die Hauptrolle spielt. Für SOS engagiert sich Rainer Hunold seit gut zehn Jahren. "Die Arbeit der SOS-Kinderdörfer ist notwendig und ich unterstütze sie aus vollem Herzen", sagt der SOS-Botschafter Hunold.

 

Bereits im März 2002 hat Rainer Hunold SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in Swasiland im südlichen Afrika besucht. Hier lernte er unter anderem SOS-Projekte kennen, in denen von der Immunschwächekrankheit AIDS betroffene Kinder und Familien Hilfe finden. "Es gibt Millionen hilfloser kleiner Wesen, allein gelassen in einer Welt, die sie nicht verstehen können. Ohne Liebe, ohne Familie, ohne Wohnung, ohne Nahrung, ohne Erziehung und Ausbildung. Lassen wir sie nicht allein", forderte Hunold damals.

 


"Angenommen wie eigene Kinder"

Jetzt reiste Hunold nach Indien, um die dortige SOS-Arbeit zu erleben. Seine Eindrücke aus dem Kinderdorf Cochin fasste er in einem SOS-Tagebuch zusammen. "Leuchtende Augen, Offenheit, Neugier auf ein neues Leben - diese Kinder sind glücklich, weil sie in ihrer tiefen Not aufgefangen wurden von Müttern und Pädagogen des SOS-Kinderdorfs, die sie angenommen haben wie eigene Kinder und von denen sie das bekommen, was ihnen so lange vorenthalten wurde: Liebe, emotionale Wärme und Bildung", heißt es in Hunolds Tagebuch.

In Deutschland unterstützt Rainer Hunold die verschiedensten SOS-Aktionen. Er engagierte sich beispielsweise im Rahmen der vorweihnachtlichen Spendenaktion "Gib mir fünf!" des Fernsehsenders Vox, die der Sender gemeinsam mit SOS ins Leben gerufen hat. Zur Fußballweltmeisterschaft unterstützte er die SOS-Aktion "6 Dörfer für 2006", bei der weltweit sechs neue Kinderdörfer entstanden.

Dass Rainer Hunold nicht nur ein ausgezeichneter Schauspieler, sondern auch ein hervorragender Bildhauer ist, weiß man spätestens seit seiner regelmäßigen Teilnahme an SOS-Kunststück. Hunold, der in den 1970er Jahren in Braunschweig Kunst studiert hat, stiftete bereits mehrfach eines seiner Werke für die große Kunstauktion zugunsten von SOS. Beim letzten SOS-Kunststück kam seine Skulptur aus kupfernen Nägeln "Protecting me" für 3.300 Euro unter den Hammer.