Spenden

Spendenkonto: SOS-Kinderdörfer weltweit, IBAN: DE81 4306 0967 2222 2000 05, BIC: GENODEM1GLS; weitere Spendenkonten

Fragen zu Ihrer Spende?

Wir sind gerne persönlich für Sie da:

Spenderdialog
Tel.: 0800 50 30 300 (kostenfrei)
Mo-Do 8-18 Uhr, Fr 8-16 Uhr

E-Mail schreiben

Gratis Info per Post

Sie möchten mehr über die SOS-Kinderdörfer erfahren? Lassen Sie sich kostenloses Informationsmaterial per Post zusenden.

Jetzt Infos anfordern

Transparenz

Die SOS-Kinderdörfer sind für nachprüfbare, sparsame und satzungsgemäße Verwendung der Spenden mit dem DZI Spenden-Siegel ausgezeichnet worden.

Große Spenden

Sie haben Großes vor und möchten mit 5.000 Euro (oder mehr) Kinder und Familien in Not unterstützen? Hier finden Sie Ansprechpartner, Beratung und weitere Informationen.

Mehr erfahren

Ihre Spende hilft weltweit Kindern in Not

Jedem Kind ein liebevolles Zuhause – für eine starke Generation von morgen! Dafür engagieren sich die SOS-Kinderdörfer weltweit.

Mit Ihrer Spende helfen Sie Kindern nachhaltig und ganzheitlich:

  • Sie geben Waisen die Geborgenheit einer Familie.
  • Sie ermöglichen Kindern in Not eine qualifizierte Ausbildung.
  • Sie stärken Familien und tragen zur nachhaltigen Entwicklung in armen Ländern bei.

Die SOS-Kinderdörfer sind in 137 Ländern und Territorien aktiv - von Afrika bis Osteuropa, von Lateinamerika bis Asien.

Derzeit gibt es weltweit  575 SOS-Kinderdörfer und über 2.735 weitere Projekte, wie Familienhilfe, Schulen, Krankenstationen und Nothilfe: Wie wir helfen

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen:

Ja, Sie können mit Ihrer Spende eine Vielzahl von Projekten und Ländern gezielt unterstützen: In unserem Online-Spendenformular können Sie diese als Spendenziel auswählen.

Hier können Sie sich über aktuelle Spenden-Projekte informieren.

Hinweis: Wenn Sie ein bestimmtes Land oder ein Projekt als Spendenziel auswählen, ist ihre Spende zweckgebunden und muss von uns zeitnah für diesen Zweck verwendet werden.
Falls Sie sich bei Ihrer Spende für "Wo es am Nötigsten ist" entscheiden, können wir Ihre Spende weltweit dort einsetzen, wo Kinder und Familien am dringendsten Hilfe benötigen.

Falls Sie sich bei Ihrer Online-Spende für "Wo es am Nötigsten ist" entscheiden, können wir Ihre Spende weltweit dort einsetzen, wo Kinder und Familien am dringendsten Hilfe benötigen.

Wir sind auf diese freien bzw. zweckungebundenen Spenden in besonderem Maß angewiesen. So können wir Projekte in Ländern finanzieren, die gerade nicht in den Schlagzeilen sind. Denn dann erhalten wir nur wenige Spenden - auch wenn die Menschen dort extrem arm sind oder unter einem Langzeitkonflikt leiden, der in Vergessenheit geraten ist.

Ihre freie Spende hilft nachhaltig und ganzheitlich: Sie finanzieren so z.B. die Betreuung verwaister Kinder durch unsere SOS-Mütter, eine gesunde Ernährung der Mädchen und Jungen, Schule und Berufsausbildung, die notwendige medizinische Versorgung sowie Selbsthilfe-Projekte für arme Familien in den Nachbarschaften unserer SOS-Kinderdörfer. Auch für die schnelle Hilfe in Krisen- und Katastrophengebieten benötigen wir freie Spenden, die wir im Notfall sofort einsetzen können.

Ihre Spende wirkt und kommt an

Angenommen, Sie spenden 10 Euro für die SOS-Kinderdörfer. Was genau passiert mit diesem Geld und wie wird daraus konkret Hilfe? Erfahren Sie mehr und sehen Sie sich unser Video an!

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen:

Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind für nachprüfbare, sparsame und satzungsgemäße Verwendung der Spendengelder mit dem Spendensiegel des DZI (Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen) ausgezeichnet.

In unserem Jahresbericht können Sie sich darüber informieren, wie wir dank Ihrer Spende helfen konnten.

Eine Wirksamkeitsstudie unabhängiger Wissenschaftler belegt, wie die Hilfe der SOS-Kinderdörfer wirkt.

Hier finden Sie einen Überblick zum Thema Kontrolle und Transparenz.

DZI Spendensiegel

Die SOS-Kinderdörfer weltweit führen das DZI Spenden-Siegel.

Das DZI Spenden-Siegel gilt als das wichtigste Gütesiegel für seriöse Spendenorganisationen in Deutschland.

Die Verleihung erfolgt durch das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen e.V. (DZI) in Berlin und muss jedes Jahr neu beantragt werden.

Die Kriterien für die Zuerkennung des Spenden-Siegels fasst das DZI wie folgt zusammen:

  • wahre, eindeutige und sachliche Werbung in Wort und Bild,
  • nachprüfbare, sparsame und satzungsgemäße Verwendung der Mittel unter Beachtung der einschlägigen steuerrechtlichen Vorschriften,
  • eindeutige und nachvollziehbare Rechnungslegung,
  • Prüfung der Jahresrechnung und entsprechende Vorlage beim DZI,
  • interne Überwachung des Leitungsgremiums durch ein unabhängiges Aufsichtsorgan,
  • grundsätzlich keine Prämien, Provisionen oder Erfolgsbeteiligungen für die Vermittlung von Spenden.

Weitere Informationen erhalten Sie beim:

DZI – Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen
Bernadottestr. 94, 14195 Berlin, Telefon (030) 839 001-0, Telefax (030) 831 47 50.
www.dzi.de

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar

Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind vom Finanzamt als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Sie können Ihre Spende daher steuerlich absetzen.

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen:

  • Bei einer Spende bis zu 200 Euro benötigen Sie keine Spendenquittung (=Zuwendungsbestätigung). Das Finanzamt akzeptiert den Bankbeleg (siehe unten) in Verbindung mit dem Freistellungsbescheid (auf unserem Überweisungsträger). Bei einer Spende ab 200,01 Euro schicken wir Ihnen automatisch eine Spendenquittung für Ihre Steuererklärung zu. Diese gesetzliche Regelung gilt nicht nur bei Online-Spenden, sondern auch bei Überweisungen und Bareinzahlung.
  • Wenn Sie auf unserer Website online spenden, können Sie sich unabhängig von der Spendenhöhe eine Jahres-Zuwendungsbestätigung von uns zuschicken lassen. Sie müssen dann im Online-Spendenformular Ihre Postanschrift angeben. Sie erhalten die Jahres-Zuwendungsbestätigung dann per Post.
  • Die Spendenquittungen werden von uns bis spätestens Mitte Februar des Folgejahres verschickt.

Wir danken Ihnen für jede Spende, mit denen Sie unsere Arbeit unterstützen! Für uns gibt es keine Spende erster und zweiter Klasse. Die gesetzliche 200-Euro-Regelung (siehe Frage oben) ermöglicht es uns aber, Versand- und Verwaltungskosten zu sparen - das bedeutet: Wir haben mehr Geld zur Verfügung, um Kindern in Not zu helfen.

Sie können den Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung eines Kreditinstituts beim Finanzamt vorlegen.

Als Buchungsbestätigung können z.B. dienen:

  • Kontoauszug
  • Lastschrifteinzugsbeleg
  • gesonderte Bestätigung des Kreditinstitutes

Zusätzlich zur Buchungsbestätigung müssen Sie die auf der Rückseite des Einzahlungsbelegs aufgedruckten Angaben zum Freistellungsbescheid vorlegen.

Sollte das Finanzamt von Ihnen eine Spendenquittung bzw. Zuwendungsbestätigung anfordern (z.B. weil auf Ihrem Bankbeleg erforderliche Angaben fehlen), dann schicken wir Ihnen diese selbstverständlich zu - auch für Beträge unter 200,01 Euro. Sie können eine Spendenquittung entweder online oder telefonisch bei unserer Spender-Betreuung anfordern: Tel. 0800 50 30 300 (gebührenfrei).

Spendenquittung anfordern

Hinweis: Jahresspendenbescheinigungen für Online-Spenden werden von uns jedes Jahr automatisch bis spätestens Mitte Februar des Folgejahrs verschickt.

Auf dem Zahlschein (Überweisungsbeleg) müssen folgende Angaben ersichtlich sein:

  • Ihr Name (mit Vorname)
  • Ihre Postanschrift (bitte im Verwendungszweck eintragen)
  • Ihr Geldinstitut, Ihre IBAN und BIC
  • Unsere Bankverbindung:
    SOS-Kinderdörfer weltweit
    GLS Gemeinschaftsbank
    IBAN: DE81 4306 0967 2222 2000 05
    BIC: GENODEM1GLS
  • Spendenbetrag und -datum

Sicher und einfach online spenden

Sie können über das Online-Spendenformular unser Website sicher, schnell und einfach spenden per:

  • Bankeinzug (SEPA-Lastschrift)
  • Kreditkarte
  • PayPal
  • Paydirekt

Unsere Empfehlung: Bankeinzug und Kreditkarte sind für Sie und uns die beste Option der Online-Spende. Dabei fallen die geringsten Verwaltungskosten an und Sie erleichtern uns die Zuordnung Ihrer Spende für die Ausstellung der Spendenbescheinigung.

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen:

  • Bankeinzug (SEPA): Hier fallen bei Ihrer Spende keine Bankgebühren an.
  • Kreditkarte: Bei Zahlung per Visa, Mastercard und American Express fallen ebenfalls keine Transaktionsgebühren an.
  • Paypal: Bei Zahlung per Paypal fallen 35 Cent plus 1,2% des Spendenbetrags an PayPal-Gebühren an. Der Mindestspendenbetrag für Zahlungen per PayPal beträgt 10 Euro.
  • Paydirekt: Hier fallen 11 Cent je Transaktion an.

Wir empfehlen Zahlung per Bankeinzug oder Kreditkarte Wir empfehlen Zahlung per Bankeinzug oder Kreditkarte Wir empfehlen Zahlung per Bankeinzug oder Kreditkarte Wir empfehlen Zahlung per Bankeinzug oder Kreditkarte Wir empfehlen Zahlung per Bankeinzug oder Kreditkarte Wir empfehlen Zahlung per Bankeinzug oder Kreditkarte Wir empfehlen daher Zahlung per Bankeinzug oder Kreditkarte.

Hinweis: Bei jeder der angebotenen Bezahlmethoden erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenquittung über den vollen Spendenbetrag. Bei Zahlung per Paypal, Paydirekt tragen die SOS-Kinderdörfer die anfallenden Gebühren. Diese fallen bei uns als Verwaltungskosten an.

Ihre Spende über unser Online-Spendenformular ist so sicher wie Online-Banking. Ihre Daten werden vollständig verschlüsselt übertragen:

  • Wir nutzen das SSL-Verfahren (SSL-Zertifikat mit erweiterter Prüfung - Extended Validation SSL). Unsere Website ist durch COMODO CA Limited zertifiziert.
  • Bei Spenden per Kreditkartenzahlung bietet das 3D Secure Verfahren (MasterCard Secure Code oder Verified by VISA) zusätzlichen Schutz.

Sie können per Bankeinzug (SEPA) einmalig oder regelmäßig online spenden. Für Sie ist dies einfach und komfortabel - und für uns fallen keine Gebühren an.

Indem Sie das Spendenformular bzw. Einzugsformular online ausfüllen und per Klick bestätigen, erteilen Sie den SOS-Kinderdörfern weltweit ein SEPA-Mandat. Die Vorabinformation mit allen wichtigen Eckdaten zu Ihrem SEPA-Einzug wie Fälligkeitsdatum und der genaue Betrag erhalten Sie per E-Mail.

Das SEPA-Lastschriftverfahren hat das zuvor in Deutschland verwendete Einzugsermächtigungs- und Abbuchungsverfahren 2014 beim Bankeinzug abgelöst. Damit wurde das Lastschriftverfahren in der Europäischen Union vereinheitlicht. SEPA steht für "Single European Payment Area", deutsch: Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum.

Ausführliche Informationen rund um das Thema SEPA finden Sie auch unter www.sepadeutschland.de.

Ihre Online-Spende für die SOS-Kinderdörfer weltweit ist mit folgenden Kreditkarten möglich:

  • VISA
  • MasterCard
  • American Express

So können Sie per Kreditkarte via Saferpay sicher online spenden:

  • Sie füllen zunächst das Online-Spendenformular auf unserer Website aus und wählen Kreditkarte als Bezahlmethode aus.
  • Wenn Sie diese Auswahl dann bestätigen, werden Sie direkt zur E-Payment-Plattform "Saferpay" weitergeleitet. Dort erfolgen Auswahl der Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express) und Eingabe Ihrer Kreditkartendaten. Danach haben Sie ihre Online-Spende per Kreditkarte geleistet.

Saferpay wendet das 3-D Secure Verfahren (MasterCard Secure Code oder Verified by VISA) an, um die Zahlung per Kredikarte zusätzlich abzusichern. 3-D Secure beugt Daten- bzw. Identitätsdiebstahl vor und verhindert somit die missbräuchliche Nutzung der Kreditkarte.

Weiterhin gewährleistet Saferpay den Sicherheitsstandard PCI DSS (Payment Card Industry Data Security Standard), der von allen wichtigen Kreditkartenorganisationen unterstützt wird.

Ebenso wie im Online-Spendenformular unserer Website kommt auch bei Saferpay das Verschlüsselungs-Verfahren SSL zum Einsatz.

Für Online-Banking, Überweisung per Zahlschein oder Dauerauftrag nutzen Sie bitte unser folgendes Spendenkonto:

SOS-Kinderdörfer weltweit
GLS Gemeinschaftsbank
IBAN: DE81 4306 0967 2222 2000 05
BIC: GENODEM1GLS

Hinweis: Bitte geben Sie bei der Überweisung im Verwendungszweck Ihre Adresse an.

Dies ist leider nicht möglich: Wir bitten um Verständnis, dass wir Sachspenden nicht mehr annehmen können. Die Gründe sind folgende:

  • Die Weiterleitung von Paketen und Päckchen an unsere SOS-Kinderdörfer in aller Welt ist inzwischen leider mit unverhältnismäßig hohen Kosten für Verpackung und Transport verbunden.
  • Häufig gelten zudem z.B. für Kleidung und Spielsachen strenge Einfuhrvorschriften in den entsprechenden Ländern. In vielen Fällen ist nur die Einfuhr von neuen Gütern gestattet, gebrauchte Gegenstände müssen nachweislich mit einem Hygienezertifikat, in der Regel von einer Desinfektionsbescheinigung, begleitet werden. Auch dies verursacht zusätzliche Kosten.
  • Nicht zuletzt kommen am Bestimmungsort bei der Entgegennahme oft noch erhebliche zolltechnische Schwierigkeiten hinzu.

All diese zusätzlichen Kosten und der mit dem Versand verbundene Verwaltungsaufwand müssten letztlich von den uns anvertrauten Spendengeldern bezahlt werden.

Statt Sachspenden zu verschicken, schaffen die SOS-Kinderdörfer benötigte Güter und Dienstleistungen wenn möglich im jeweiligen Land an. Die meisten Dinge können wir vor Ort herstellen lassen bzw. auf lokalen Märkten kaufen. So sparen wir Transportkosten und leisten in armen Ländern einen Beitrag zur regionalen wirtschaftlichen Entwicklung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)