Äquatorialguinea

Warum die SOS-Kinderdörfer in Äquatorialguinea helfen

Warum die SOS-Kinderdörfer in Äquatorialguinea helfen

Äquatorialguinea ist ein reiches Land, was das Erdölvorkommen betrifft. Doch die Erlöse aus den weltweiten Exporten kommen beim Großteil der Bevölkerung nicht an. Dort herrscht bittere Armut. Der Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung, bei einer nach wie vor steigenden HIV-Infektionsrate, ist verheerend. Junge Menschen leiden am meisten: Viele haben ihre Eltern durch Aids verloren, die Kindersterblichkeit ist weltweit mit am höchsten. Und denen, die überleben, drohen Kinderarbeit, Missbrauch und Prostitution.

WEITERLESEN

Helfen Sie Kindern in Not

Schenken Sie Not leidenden Kindern und Familien eine Zukunft: Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer.

Anzahl der Standorte

2

Familien und Bildung für

2.066

Kinder und Erwachsene

Seit

1992

im Land aktiv

Erfahren Sie mehr

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)