Pressemitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen der SOS-Kinderdörfer weltweit:
  • Über 80 Prozent aller Schulen zerstört: SOS-Kinderdörfer bieten Unterricht in Aleppo an

    26.08.2016 - Täglich müssen Kinder im umkämpften Aleppo um ihr Leben fürchten und ihnen fehlen Nahrung, Trinkwasser sowie Sicherheit. "Gerade jetzt benötigen sie aber auch Bildung", sagt die Nothilfe-Koordinatorin der SOS-Kinderdörfer in Syrien, Katharina Ebel. Mehr
  • SOS-Kinderdörfer weiten Nothilfemaßnahmen in Aleppo aus

    18.08.2016 - Die Lage in der belagerten Stadt Aleppo verschlechtert sich stündlich: Die Kämpfe gehen weiter, Nahrung und Wasser werden knapp und der Strom fällt ständig aus. "Kinder und ihre Familien brauchen dringend Hilfe. Deshalb haben die SOS-Kinderdörfer die Nothilfemaßnahmen in Syrien verstärkt", erklärt Louay Yassin, Pressesprecher der SOS-Kinderdörfer weltweit. Mehr
  • 10 Mal Marathon am Stück für einen guten Zweck / Münchner läuft über 400 Kilometer für SOS

    10.08.2016 - Jeden Tag ein Marathon und das zehn Tage lang quer über die Alpen: Diese Herausforderung hatte der Münchner Walter Ferrari sich selbst gestellt und am Mittwoch erfolgreich die letzte Etappe gemeistert. Mehr
  • Als Schwangere mitten im Chaos von Aleppo

    05.08.2016 - Interview mit Hadeel Karboutly (30), Leiterin der Nothilfe-Kita der SOS-Kinderdörfer in Aleppo. Kharboutly ist im achten Monat schwanger. Die SOS-Kinderdörfer versuchen, die Mitarbeiterin mit ihrem Ehemann aus Aleppo herauszubekommen. Das ist jedoch selbst für eine Hilfsorganisation sehr schwierig. Mehr
  • Allianz und SOS-Kinderdörfer setzen auf soziale Inklusion

    02.08.2016 - Die Allianz SE und SOS-Kinderdörfer haben heute bei einer gemeinsamen Veranstaltung ihre globale Partnerschaft bekannt gegeben. Mehr
  • Welttag gegen Menschenhandel: Unbegleitete Flüchtlingskinder brauchen besseren Schutz

    29.07.2016 - Rund 2,5 Millionen Menschen werden jedes Jahr Opfer von Menschenhandel. Fast die Hälfte davon sind Kinder, die zur Prostitution oder Verrichtung von teilweise lebensgefährlicher Arbeit in Minen, auf Feldern oder in Fabriken gezwungen werden. Darauf weisen die SOS-Kinderdörfer weltweit zum Tag gegen Menschenhandel (30.7.) hin. Mehr
  • SOS-Kinderdörfer kritisieren neues Kinderarbeitsgesetz in Indien

    27.07.2016 - Obwohl Kinderarbeit in Indien verboten ist, arbeiten schätzungsweise 50 Millionen Kinder auf dem Subkontinent – zum Teil unter lebensgefährdenden Bedingungen in Edelsteinminen und Industrie. Nun wurde das Gesetz verschärft. Die SOS-Kinderdörfer haben allerdings gegen Teile des Gesetzes Einspruch erhoben. Mehr
  • SOS-Kinderdörfer verurteilen Eskalation der Gewalt in Syrien

    25.07.2016 - Die SOS-Kinderdörfer weltweit haben sich entsetzt über die neue Eskalation der Gewalt in und um Aleppo geäußert. Seit Tagen ist die belagerte Stadt heftig umkämpft zwischen Regierungstruppen und deren Gegnern. Mehr
  • Südsudan: SOS-Kinderdorf nach Evakuierung geplündert

    15.07.2016 - Nachdem das SOS-Kinderdorf in Juba nach schweren Kämpfen am Montag evakuiert werden musste, sitzen die 130 Kinder sowie 31 SOS-Mitarbeiter noch immer in einer Schule der Vereinten Nationen fest. Mehr
  • SOS-Kinderdorf in Juba im Südsudan evakuiert

    13.07.2016 - Wegen erneuter Kämpfe im Südsudan ist das SOS-Kinderdorf in der Hauptstadt Juba evakuiert worden. "Durch die Angriffe und Ausschreitungen waren die Kinder, SOS-Mütter und weitere Mitarbeiter in Lebensgefahr", teilte die Hilfsorganisation SOS-Kinderdörfer weltweit am Mittwoch mit. In dem Kinderdorf sind rund 130 Kinder und Jugendliche untergebracht. Es ist bereits die zweite Evakuierung der Kinder in dem von blutigem Bürgerkrieg gezeichneten Land. Mehr