Häufige Fragen zur Spende

Bei den angebotenen Zahlungsmitteln fallen für die SOS-Kinderdörfer teilweise Bank- oder Abwicklungsgebühren an. Bei Bankeinzug fallen für die Abwicklung Ihre Spende keine Bankgebühren an, bei Zahlung per Kreditkarte fallen 10 Cent je Transaktion an Abwicklungsgebühren an. Bei Zahlung per Paypal fallen 35 Cent plus 1,2% des Spendenbetrags an PayPal-Gebühren an. Wir empfehlen daher Zahlung per Bankeinzug oder Kreditkarte. Sie erhalten selbstverständlich eine Spendenquittung über den vollen Spendenbetrag.

Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind für nachprüfbare, sparsame und satzungsgemäße Verwendung der Spendengelder mit dem Spendensiegel des DZI (Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen) ausgezeichnet. Unsere Verwaltungskosten beliefen sich nach jüngsten Prüfungen des DZI auf 1,79 Prozent der Spendeneinnahmen. Die Ausgaben für Öffentlichkeitsarbeit und Werbung betrugen 18,55 Prozent. In unserem Jahresbericht können Sie sich darüber informieren, wie wir dank Ihrer Spende helfen konnten.

Hier finden Sie einen Überblick zum Thema Kontrolle und Transparenz.

Wenn Sie auf unserer Website online spenden, werden Ihre Daten sicher und vollständig verschlüsselt übertragen.

Wir nutzen das SSL-Verfahren (SSL-Zertifikat mit erweiterter Prüfung - Extended Validation SSL). Unsere Website ist durch COMODO CA Limited zertifiziert.

Bei Spenden per Kreditkartenzahlung bietet das 3D Secure Verfahren (MasterCard Secure Code oder Verified by VISA) zusätzlichen Schutz.

Damit ist Ihre Spende über unser Online-Formular so sicher wie Online-Banking.

Natürlich können Sie Ihre Spende auch auf unser Konto überweisen. Bitte geben Sie bei der Überweisung im Verwendungszweck Ihre Adresse an.

SOS-Kinderdörfer weltweit
GLS Gemeinschaftsbank
IBAN: DE81 4306 0967 2222 2000 05
BIC: GENODEM1GLS

Dies ist leider nicht möglich: Wir bitten um Verständnis, dass wir Sachspenden nicht mehr annehmen können. Die Gründe sind folgende:

  • Die Weiterleitung von Paketen und Päckchen an unsere SOS-Kinderdörfer in aller Welt ist inzwischen leider mit unverhältnismäßig hohen Kosten für Verpackung und Transport verbunden.
  • Häufig gelten zudem z.B. für Kleidung und Spielsachen strenge Einfuhrvorschriften in den entsprechenden Ländern. In vielen Fällen ist nur die Einfuhr von neuen Gütern gestattet, gebrauchte Gegenstände müssen nachweislich mit einem Hygienezertifikat, in der Regel von einer Desinfektionsbescheinigung, begleitet werden. Auch dies verursacht zusätzliche Kosten.
  • Nicht zuletzt kommen am Bestimmungsort bei der Entgegennahme oft noch erhebliche zolltechnische Schwierigkeiten hinzu.
  • All diese zusätzlichen Kosten und der mit dem Versand verbundene Verwaltungsaufwand müssten letztlich von den uns anvertrauten Spendengeldern bezahlt werden.

Statt Sachspenden zu verschicken, schaffen die SOS-Kinderdörfer benötigte Güter und Dienstleistungen wenn möglich im jeweiligen Land an. Die meisten Dinge können wir vor Ort herstellen lassen bzw. auf lokalen Märkten kaufen. So sparen wir Transportkosten und leisten in armen Ländern einen Beitrag zur regionalen wirtschaftlichen Entwicklung.

  • Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie steuerlich absetzen. Wenn Sie online spenden, erhalten Sie automatisch eine Spendenquittung fürs Finanzamt.
  • Die Spendenquittungen werden von uns bis spätestens Mitte Februar des Folgejahres verschickt.
  • Ansonsten gilt bei Überweisungen und Bareinzahlung folgende Regelung: Bei einer Spende bis zu 200 Euro brauchen Sie keine Spendenquittung. Das Finanzamt akzeptiert den Bankbeleg in Verbindung mit dem Freistellungsbescheid (auf unserem Überweisungsträger). Bei einer Spende ab 200,01 Euro schicken wir Ihnen automatisch eine Spendenquittung für Ihre Steuererklärung zu.

Wir danken Ihnen für jede Spende, mit denen Sie unsere Arbeit unterstützen! Für uns gibt es keine Spende erster und zweiter Klasse. Die gesetzliche 200-Euro-Regelung (siehe oben) ermöglicht es uns aber, Versand- und Verwaltungskosten zu sparen - das bedeutet: Wir haben mehr Geld zur Verfügung, um Kindern in Not zu helfen.

Sie können den Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung eines Kreditinstituts beim Finanzamt vorlegen. Als Buchungsbestätigung können z.B. dienen: Kontoauszug, Lastschrifteinzugsbeleg oder eine gesonderte Bestätigung des Kreditinstitutes. Zusätzlich zur Buchungsbestätigung müssen Sie die auf der Rückseite des Einzahlungsbelegs aufgedruckten Angaben zum Freistellungsbescheid vorlegen.

Sollte das Finanzamt von Ihnen eine Spendenquittung bzw. Zuwendungsbestätigung anfordern (z.B. weil auf Ihrem Bankbeleg erforderliche Angaben fehlen), dann schicken wir Ihnen diese selbstverständlich zu - auch für Beträge unter 200,01 Euro. Sie können eine Spendenquittung entweder online oder telefonisch bei unserer Spender-Betreuung anfordern: Tel. 0800 50 30 300 (gebührenfrei).

Spendenquittung online anfordern

Hinweis: Jahresspendenbescheinigungen für Online-Spenden werden von uns jedes Jahr automatisch bis spätestens Mitte Februar des Folgejahrs verschickt.

  • Ihr Name (mit Vorname)
  • Ihre Postanschrift (bitte im Verwendungszweck eintragen)
  • Ihr Geldinstitut, Ihre IBAN und BIC (anstelle von Kontonummer und Bankleitzahl)
  • Unsere Bankverbindung:
    SOS-Kinderdörfer weltweit
    GLS Gemeinschaftsbank
    IBAN: DE81 4306 0967 2222 2000 05
    BIC: GENODEM1GLS
  • Spendenbetrag und -datum

Im Zuge der europaweiten Umstellung auf SEPA (Single European Payment Area) haben auch die SOS-Kinderdörfer weltweit zum Jahreswechsel 2014 auf das neue SEPA-Lastschriftverfahren umgestellt.

Was sind IBAN und BIC?
Wie bisher können Sie die SOS-Kinderdörfer weltweit auch online durch einmalige oder regelmäßige Spenden unterstützen. Allerdings benötigen Sie dazu jetzt nicht mehr wie bisher Ihre Kontonummer und Bankleitzahl. Diese werden nun durch IBAN und BIC ersetzt.

Ihre IBAN ist eine 22stellige Nummer. Sie setzt sich aus dem Länderkürzel DE, einer Prüfziffer, Ihrer bisherigen Bankleitzahl sowie Ihrer Kontonummer zusammen. BIC steht für Bank Identifier Code. Diese Angaben, die wir für einen SEPA-Einzug von Ihrem Konto benötigen, finden Sie u.a. auf Ihrer Bankkarte oder auf Ihren Kontoauszügen.

Mit dem Abschicken des Spenden- bzw. Einzugsformulars erteilen Sie den SOS-Kinderdörfern weltweit ein SEPA-Mandat. Ihre Pränotifikation mit allen wichtigen Eckdaten zu Ihrem SEPA-Einzug erhalten Sie per Email.

Ausführliche Informationen rund um das Thema SEPA finden Sie auch unter www.sepadeutschland.de.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)