Kryptospenden

Mit Kryptowährungen Kindern in Not helfen

Jedem Kind ein liebevolles Zuhause – für eine starke Generation von morgen! Dafür engagieren sich die SOS-Kinderdörfer weltweit. 

Mit Ihrer Spende helfen Sie Kindern nachhaltig und ganzheitlich:

  • Sie unterstützen Kinder in Not mit Schutz und Geborgenheit
  • Sie fördern Kinder von klein auf, damit sie ihre individuellen Talente entfalten können.
  • Sie befähigen junge Menschen: Durch Bildung und Ausbildung können sie als Erwachsene ihre Gesellschaft aktiv mitgestalten.
  • Sie stärken Familien und tragen zur nachhaltigen Entwicklung in armen Ländern bei.

 

Spenden mit Krypto

Wichtige Antworten zum Spenden von Kryptowährungen

Für unsere Mission „Jedem Kind ein liebesvolles Zuhause“ und, um ein Aufwachsen in Geborgenheit zu ermöglichen, nutzen wir vielfältige Möglichkeiten zur Generierung von Spenden. Nur so können unsere weltweiten Projekte nachhaltig finanziert werden. Auch neuen Bezahlsystemen stehen wir daher offen gegenüber. Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie werden immer mehr zu einem Teil des modernen Lebens. Um bestmöglich für die Zukunft gerüstet zu sein, ist es von entscheidender Bedeutung, mit diesen Trends Schritt zu halten und weiterhin die nächste Generation von Spendern zu gewinnen. Der Markt bietet weitreichende Potentiale von effizienten, kostengünstigen cross-boarder Transaktionen, bis hin zu unmittelbaren Spenden in konkrete Projekte der SOS-Kinderdörfer weltweit.

Wir akzeptieren aktuell Bitcoin, Ethereum, sowie die Stable-Coins Tether und USD Coin.

Mittlerweile gibt es über 20.000 verschiedene Kryptowährungen, Tokens und auch diverse zentralisierte Stable-Coins. Wir haben uns bewusst dazu entschieden nur die bekanntesten dezentralen Kryptowährungen und die am meist verbreiteten Stable-Coins zu akzeptieren.

Mit einem Klick auf den Button "Spenden mit Krypto" öffnet sich Coinbase Commerce. Hier können Sie eine der Kryptowährungen auswählen, die wir aktuell akzeptieren und mit einer individuell erstellten Adresse pro Transaktion die Spende tätigen. Unsere Wallet liegt bei dem Anbieter Coinbase.
Achtung: Bitte kontrollieren Sie die Zahlungsdetails genau. Fehlerhafte oder versehentlich getätigte Transaktionen können nicht zurück überwiesen werden.

Spenden in Kryptowährungen werden unmittelbar nach Eingang automatisch in Fiatwährungen umgewandelt. Als NGO wollen wir nicht mit Spendengeldern spekulieren und behandeln auch Kryptowährungen daher nicht als Investmenthebel, sondern wollen direkt mit den Spenden Wirkung erzielen.

Kryptospenden werden in Deutschland wie Sachspenden behandelt und sind somit grundsätzlich steuerlich absetzbar. Aktuell können wir leider noch keine Spendenquittungen für Spenden in Kryptowährungen ausstellen.

Unsere Wallet wurde bei dem Anbieter Coinbase eröffnet. Coinbase ist eine nach deutschem Kreditwesengesetz regulierte Kryptobörse und unterliegt der Aufsicht der Bafin. Jede Einzahlung von Coins durchläuft einen Compliance Check und wird erst nach erfolgreichem Durchlaufen gutgeschrieben. Lassen sich aus der Transaktionshistorie Auffälligkeiten feststellen oder steht eine Adresse auf einer Blacklist, gehen diese Fälle an einen AML/Compliance Officer, der den Fall sorgfältig prüft.

Es ist uns erlaubt, Spenden von Spendern mit Wohnsitz in anderen EU-Mitgliedstaaten sowie von Spendern aus Drittländern anzunehmen.

Diese Frage wird viel diskutiert und ist überall in der Presse zu lesen. Der Grund für diese Kritik liegt in der dezentralen Natur der Blockchain-Technologie, denn sie basiert darauf, dass Informationen immer gleichzeitig auf unzähligen Computern auf der ganzen Welt gespeichert werden und somit jedes Krypto-Netzwerk eine enorme Menge an Rechnerkapazität benötigt und somit auch einen hohen Energieverbrauch hat.
Diese Tatsache ist unbestreitbar richtig, aber es liegt deshalb auch im höchsten Interesse der Kryptoindustrie, ihr Geschäft so weiterzuentwickeln, dass es effizienter und damit nicht nur billiger, sondern auch umweltfreundlicher wird. Aufgrund der hohen Nachfrage nach billiger Energie, die für Kryptowährungen benötigt wird, werden häufig auch nachhaltige Energieversorger gefördert und Anreize geschaffen, um überschüssige Energie (z. B. Wärme, Wasser usw.) nutzbar zu machen. Groß angelegte Kryptowährungs-Miner befinden sich daher schon heute oft dort, wo Energie im Überfluss vorhanden, zuverlässig und billig ist und andernfalls gar nicht genutzt werden könnte.

Das Wirtschaftsmagazin "Forbes" kommt sogar zu dem Schluss, dass die Bitcoin-Branche laut einer Studie über das Bitcoin-Netzwerk einen höheren Anteil an nachhaltiger Energie verwendet als jedes andere große Land oder jede andere Branche. Die Studie untersuchte ein Drittel des Bitcoin-Netzwerks und stellte fest, dass die befragten Teilnehmer fast 70 % der Zeit nachhaltigen Strom verwendeten, sodass der Verbrauch grüner Energie für die gesamte Branche auf 56 % hochgerechnet wurde. (Quelle: https://www.forbes.com/sites/greatspeculations/2021/07/06/bitcoin-mining-uses-a-higher-mix-of-sustainable-energy-than-any-major-country-or-industry/?sh=39b2c9434cc9)

Sie haben noch Fragen?

Unser Team berät Sie gerne rund um die Spendenmöglichkeiten mit Kryptowährungen.

E-Mail Kontakt

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)