26. Oktober 2012 | NEWS

Weißrussland: Partnerschaft für Kinderschutz

Schulterschluss im Kampf gegen Kindesmisshandlung: Die SOS-Kinderdörfer in Weißrussland arbeiten mit mehreren Partnern zusammen, um die Kinderrechte in dem osteuropäischen Land zu stärken. Ziel ist es, Beratungs- und Therapieangebote sowie Präventionsmaßnahmen auszubauen, um Kinder besser vor Missbrauch, Gewalt und Vernachlässigung zu schützen. Das deutsch-weißrussische Projekt erfolgt in Kooperation mit dem Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk (IBB) Dortmund.


Schutz und Geborgenheit: Ein weißrussisches SOS-Kind wird von seiner SOS-Mutter getröstet - Foto: Robert Fleischanderl
"Die SOS-Kinderdörfer sind bereits seit 1986 in Weißrussland. Daher wissen wir, wie wichtig dort der Schutz der Kinder und deren Rechte ist", sagt Dr. Wilfried Vyslozil, Vorstand der SOS-Kinderdörfer weltweit. "Das Ziel der Projekte und das Ziel der Zusammenarbeit über Grenzen hinweg ist die Festigung der Partnerschaften und die Stärkung der Zivilgesellschaft in Weißrussland", sagt Peter Junge-Wentrup, Geschäftsführer des IBB Dortmund. "Wir freuen uns  besonders, dass wir auch in Zukunft die Arbeit der SOS-Kinderdörfer insbesondere in den ländlichen Regionen von Weißrussland unterstützen können", sagt Dr. Astrid Sahm vom IBB, Mit-Initiatorin des Förderprogramms.

IBB-Förderprogramm in Belarus

Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung koordiniert und betreut das IBB Dortmund seit 2002 ein Förderprogramm in Weißrussland: 160 Projekte und 120 regionale Initiativen wurden seitdem unterstützt.

SOS-Kinderdörfer in Weißrussland

In Weißrussland gibt es drei SOS-Kinderdörfer, zwei Jugendwohneinrichtungen und neun Sozialzentren. In unseren Kinderdörfern in Borowljany, Marina Gorka und Mogilev wachsen derzeit über 250 Kinder und Jugendliche in ihren SOS-Familien auf. Außerdem unterstützt die SOS-Familienhilfe rund 1.200 Mädchen und Jungen sowie Eltern: durch Therapieangebote, Nachhilfe, Hilfe beim Schulbesuch und Freizeitaktivitäten für Kinder.

 

Jetzt Pate werden!

Helfen Sie jetzt als SOS-Dorfpate und unterstützen Sie damit ein ganzes Kinderdorf und seine sozialen Einrichtungen für bedürftige Kinder!

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)