Run, Adeline, Run!

Ein SOS-Kind auf dem Weg zu Olympia 2016

Adeline wurde als Kind ausgesetzt - alleine auf einem Markt in Côte dʼIvoire (Elfenbeinküste). Im SOS-Kinderdorf fand sie eine neue Familie. Heute ist die 21-Jährige eine erfolgreiche Sprinterin - die olympischen Spielen in Rio sind zum Greifen nah.

Adeline war zwei Jahre alt, als sie von ihrer Mutter auf einem Markt im ivorischen Abidjan ausgesetzt wurde. Sie muss lange geweint haben zwischen den Buden und den vorbeieilenden Menschen, bis ein Sozialarbeiter sie ins SOS-Kinderdorf in Abobo Gare brachte.

Dort half ihr ihre SOS-Mutter das Leben positiv zu sehen. Sie war immer für sie da, baute sie auf, förderte sie und ermutigte sie. Heute ist Adeline eine außergewöhnliche Läuferin. Sie hat alle nationalen Wettbewerbe gewonnen und erhielt ein Stipendium für eine renommierte Sporthochschule in London. Dort studiert und trainiert sie sie hart, für ihr großes Ziel: die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. "Das wäre die Erfüllung meines Traums", sagt Adeline.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)