Die SOS-Kinderdörfer engagieren sich bei den Vereinten Nationen (UN) für die Rechte der Kinder dieser Welt. Vor Ort arbeiten wir mit verschiedenen UN-Hilfsorganisationen zusammen.

Die SOS-Kinderdörfer verfügen seit 1995 über einen besonderen Beraterstatus im Wirtschafts- und Sozialrat (ECOSOC) der Vereinten Nationen (UN). Dadurch hat SOS als weltweit aktive, nichtstaatliche Kinderhilfsorganisation die Möglichkeit, an UN-Versammlungen teilzunehmen und empfehlende Berichte einzureichen.

Indem wir unsere Erfahrung und unser Fachwissen in die Arbeit der Vereinten Nationen einbringen, treten wir für die Rechte und Belange elternloser, notleidender und benachteiligter Kinder auf der ganzen Welt ein.

Zusammenarbeit mit UN-Hilfsorganisationen

Die SOS-Kinderdörfer arbeiten mit verschiedenen UN-Hilfsorganisationen, Agenturen und Programmen zusammen. Zu ihnen zählen:

  • Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF)
  • Weltgesundheitsorganisation (WHO)
  • Welternährungsprogramm (WFP)
  • Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO)
  • Flüchtlingshochkommissariat der Vereinten Nationen (UNHCR)
  • Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP)

Gemeinsame Hilfsaktionen vor Ort

Viele nationale SOS-Kinderdorf-Vereine und Regionalbüros arbeiten mit UN-Außenstellen in den einzelnen Ländern zusammen. Kooperationsvereinbarungen mit UNICEF und gemeinsame Aktivitäten mit anderen lokalen UN-Organisationen zielen darauf ab, Bewusstseinsförderung zu betreiben und die Lebensbedingungen der Kinder zu verbessern.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)