Britta Hofmann

Viele kennen sie als Moderatorin beim Sportnachrichtensender Sky Sport, wo sie seit 2013 als Fieldreporterin für die 1. und 2. Bundesliega im Einsatz ist. Die diplomierte Sportwissenschaftlerin war bereits als Moderatorin und Reporterin bei den Olympischen Spielen und bei Fußball-Weltmeisterschaften und wir haben uns sehr gefreut, als sie auf unsere Anfrage, den Podcast der SOS-Kinderdörfer "Mut heißt Machen" zu moderieren, sofort reagiert hat. Bei insgesamt acht Episoden hat sie Botschafter:innen der SOS-Kinderdörfer und wichtige Persönlichkeiten interviewt. Sie sprechen über Wendepunkte in ihrem Leben, was sie motiviert und teilen ihre Lebenserfahrung mit den Hörer:innen.  

 

Britta Hofmann im Podcast-Studio mit Gästin Carola Niemann (li.).

"Mut heißt Machen", der Podcast der SOS-Kinderdörfer weltweit erzählt von Kindern, Jugendlichen, Müttern und Vätern aus Indien, Botswana, Kolumbien oder Albanien. Denn jeden Tag kämpfen Menschen ums Überleben, um die eigene Würde, gegen die Schatten der traumatischen Vergangenheit – und für ein bisschen Glück. Die Moderatorin Britta Hofmann befragt bekannte Unterstützer:innen der SOS-Kinderdörfer wie Dieter Nuhr, Laura Karasek, das Model Lorena Rae uvm. Hier können Sie alle Folgen unseres Podcasts "Mut heißt Machen" nachhören.

Wir bedanken uns ganz herzlich für das wunderbare Engagement von Britta Hofmann und die zahlreichen Einblicke, die wir durch ihre Moderation erhalten.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)