Simbabwe

Warum die SOS-Kinderdörfer in Simbabwe helfen

Warum die SOS-Kinderdörfer in Simbabwe helfen

Kaum ein Land ist so schlimm von HIV/Aids gezeichnet wie der südafrikanische Binnenstaat Simbabwe. Die Infektionsrate ist eine der höchsten weltweit. Vor allem in den ländlichen Regionen haben die Menschen kaum Zugang zu medizinischer Versorgung. Viele Kinder haben durch die Krankheit ihre Eltern verloren, und die meisten von ihnen leben, wie ein Dreiviertel der Gesamtbevölkerung, in bitterer Armut – ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser und adäquater Nahrung. Der Besuch einer Schule ist vielen Kinder aus Simbabwe verwehrt. Sie müssen arbeiten gehen, um das eigene Überleben zu gewährleisten.

WEITERLESEN

Helfen Sie Kindern in Not

Schenken Sie Not leidenden Kindern und Familien eine Zukunft: Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer.

Anzahl der Standorte

3

Familien und Bildung für

12.880

Kinder und Erwachsene

Seit

1980

im Land aktiv

Erfahren Sie mehr
AKTUELLES
Mehr Anzeigen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)