Spanien

Warum die SOS-Kinderdörfer in Spanien helfen

Warum die SOS-Kinderdörfer in Spanien helfen

Spanien wurde durch die globale Finanzkrise 2008 schwer getroffen. Das beliebte Urlaubsland hat sich zwar wirtschaftlich erholt, doch die Arbeitslosigkeit ist weiter relativ hoch und gerade viele junge Menschen finden keinen Job. Auch beim Thema Kinderarmut gehört Spanien zu den Schlusslichtern: Jedes vierte Kind wächst in Armut auf, wobei Mädchen und Jungen aus Einwandererfamilien besonders betroffen sind.

WEITERLESEN

Anzahl der Standorte

12

Familien und Bildung für

6.924

Kinder und Erwachsene

Seit

1967

im Land aktiv

Erfahren Sie mehr

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)