Ukraine

Warum die SOS-Kinderdörfer in der Ukraine helfen

Warum die SOS-Kinderdörfer in der Ukraine helfen

Bereits seit 2014 gab es bewaffnete Auseinandersetzungen im Osten der Ukraine. Mit der Invasion der russischen Armee am 24. Februar 2022 hat der Konflikt einen neuen Höhepunkt erreicht und es herrscht Krieg in der Ukraine. Die Menschen sind verzweifelt, viele versuchen zu fliehen. Millionen Menschen wurden vertrieben und sind auf humanitäre Hilfe angewiesen. Hunderttausende Kinder und Familien im gesamten Land leiden unter den Folgen.

WEITERLESEN

Krieg in der Ukraine: Hilfe für Kinder und Familien

Die SOS-Kinderdörfer starteten Ende Februar humanitäre Hilfe. Die Maßnahmen umfassen unter anderem:

  • Transport in sichere Gebiete
  • Evakuierungen und Unterbringung in angemieteten Unterkünften oder in SOS-Kinderdorf Einrichtungen in benachbarten Ländern
  • Lebensmittel, Hygieneartikel und Decken
  • medizinische Hilfe  
  • psychosoziale Unterstützung nach Stress und Schock

Die Hilfsmaßnahmen laufen zum Teil unter schwierigsten Bedingungen,  60.000 Menschen konnten bereits unterstützt werden.

Mehr erfahren

Helfen Sie Kindern in Not

Schenken Sie Not leidenden Kindern und Familien eine Zukunft: Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer.

Anzahl der Standorte

2

Familien und Bildung für

1.965

Kinder und Erwachsene

Seit

2003

im Land aktiv

Erfahren Sie mehr
AKTUELLES
Mehr Anzeigen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)