Wie wirksam ist Hilfe?

Pressedossier der SOS-Kinderdörfer weltweit

Ein aktuell stark diskutiertes Thema in Bezug auf Hilfe und Spenden ist Wirksamkeit: Wie wirksam ist Hilfe? Wir wollten es genau wissen: Gemeinsam mit der unabhängigen Unternehmensberatung Boston Consulting Group haben wir in Afrika sechs SOS-Standorte auf ihre langfristige Wirksamkeit geprüft.

Untersucht wurde die ökonomisch-monetäre Wirkung unserer Arbeit: Die Kosten für die Programme Kinderdorf und Familienstärkung wurden in Relation zu Indikatoren gesetzt, die der Gemeinde kurz- und langfristig zugutekommen, z.B. Einkommen von Betreuungspersonen und ehemaligen Teilnehmern, Wirkung lokaler Aufwände sowie Effekte für die nächste Generation.

Insgesamt erreichen die untersuchten SOS-Programme eine Kosten-Nutzen-Relation von 1:14. Das heißt, pro eingesetztem Euro Spendengeld werden 14 Euro Mehrwert für die jeweilige Gemeinde geschaffen. Hier finden Sie mehr zu unserem "Wirksamkeitsbericht – Schwerpunkt Afrika": meinehilfewirkt.de/wirkung

Downloads

  • Dossier: Hilfe ist wirksam – nachweislich

    Gemeinsam mit der unabhängigen Unternehmensberatung Boston Consulting Group haben die SOS-Kinderdörfer weltweit in Afrika sechs SOS-Standorte auf ihre langfristige Wirksamkeit geprüft. (PDF, 841 KB)

  • Factsheet: Wirksamkeit

    Für jeden gespendeten Euro generieren die Programme der SOS-Kinderdörfer vor Ort im Schnitt 14 Euro Mehrwert für die Gesellschaft. Dieser Social Return on Investment macht deutlich, wie sehr sich Investitionen in die Zukunft von Kindern auszahlen. (PDF, 636 KB)

  • Grafik: Wirksamkeit

    WIRKSAMKEIT 1:14 – Ein messbarer Mehrwert für die Gesellschaft. (PDF, 760 KB)

  • Factsheet: Spendenbereitschaft und Bedenken

    Wie ist die derzeitige Einstellung der Bundesbürger zu Entwicklungshilfe im Vergleich zu anderen gesellschaftlichen Aufgaben? YouGov hat im Auftrag der SOS-Kinderdörfer weltweit 1.500 Personen online befragt – die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren. (PDF, 610 KB)

  • Foto: Hilfe zur Selbsthilfe für Familien in Sambia

    Hilfe zur Selbsthilfe – das ist Ziel der Familienhilfe-Programme der SOS-Kinderdörfer. SOS unterstützt Not leidende Familien beim Aufbau eines Kleingewerbes. Das Foto zeigt eine Mutter in Livingstone, Sambia, die an ihrem Marktstand Selbstgebackenes verkauft. Mit dem Einkommen kann sie ihre Familien ernähren und ihren Kindern den Schulbesuch finanzieren. Foto: Paal Audestad / SOS-Kinderdörfer weltweit (JPEG - 2,08 MB - 3543 x 2362 Px)

  •  SOS-Familienhilfe in Burkina Faso
    Foto: SOS-Familienhilfe in Burkina Faso

    Familien stärken: Die SOS-Kinderdörfer befähigen Not leidende Familien zur Selbsthilfe. So können Eltern ihre Kinder ernähren und zur Schule schicken. Das Foto zeigt eine Familie, die durch das Familienhilfe-Programm der SOS-Kinderdörfer in Burkina Faso Unterstützung erhält. Foto: Claire Ladavicius / SOS-Kinderdörfer weltweit (JPEG - 2,69 MB - 3543 x 2347 Px)