Gabriel und die Kraft der Farben

Wie YouthCan! berufliche Perspektiven eröffnet - zum Beispiel als Webdesigner

Globale Jugendarbeitslosigkeit ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit – insbesondere für junge Menschen ohne elterliche Fürsorge. Die 2017 ins Leben gerufene globale Beschäftigungs-Initiative “YouthCan!” ermöglicht Jugendlichen Zugang zum Arbeitsmarkt.

Dabei werden lokale und globale Unternehmenspartner weltweit aktiv eingebunden. Durch gezielte Trainings, Praktika und Coachings, die wir gemeinsam mit unseren Partnern konzipieren, erwerben Jugendliche Schlüsselkompetenzen und erhalten eine optimale Vorbereitung auf die Berufswelt. 

Gabriel schaut positiv in die Zukunft. Foto: SOS-Kinderdörfer Indonesien

Was YouthCan! im Leben von Jugendlichen bewirken kann, zeigt die Geschichte von Gabriel (23) aus Indonesien.

Im Rahmen der YouthCan! Initiative hat er 2017 eine Schulung in Farbabstufungen und –bedeutungen bei einem Farbenhersteller absolviert, die ihm zu einem wichtigen Karriereschritt verholfen hat: Dadurch hat er einen Job im im Bereich IT-Support & Operationen bei einem Franchise-Unternehmen für Lebensmittel und Getränke gefunden. Dort kann er seine Expertise im Webdesign einsetzen.   

Wie wichtig die Auswahl der richtigen Farbe ist, erklärt Gabriel: „Mir fällt es leicht, nach geeigneten Farben für Websites zu suchen, die ins Auge stechen. Es ist wichtig, dass Menschen, die die Webseite öffnen, das Gefühl haben, dass sie in die virtuelle Welt eintauchen, weil sie angenehm anzuschauen ist,” erklärt Glabriel.

Nach dem Tod seines Vaters fand Gabriel mit seinen vier Geschwistern im SOS-Kinderdorf Jakarta ein neues Zuhause. „Ibu Maria (seine Betreuerin, Anm. d. Red.) hat mich immer dabei unterstützt, meinen Weg zu gehen und zu dem zu werden, der ich heute bin“, sagt der 23-Jährige.  Eine wichtige Fähigkeit, die er lernte, war Selbstdisziplin.

„SOS-Kinderdörfer haben eine entscheidende Rolle für meine persönliche Weiterentwicklung gespielt, denn so konnte ich bis zum Abschluss studieren." 

Gabriel

Nach seinem Abschluss arbeitete er als Programmierer. Seine Teilnahme am YouthCan! Programm und insbesondere an der Schulung im sogenannten “Color Grading” - bei dem der farbliche Look & Feel von Bildern bearbeitet wird - empfiehlt er auch seinen jüngeren Geschwistern im SOS-Kinderdorf. Denn sie eröffnet vielfältige Zukunftsperspektiven –als Maler, Grafikdesigner oder Architekt. 

Weltweit setzt sich YouthCan! dafür ein, Jugendlichen wie Gabriel Starthilfe ins Berufsleben zu geben. Alleine im Jahr 2021 unterstützte die Initiative 14.485 junge Menschen in 42 Ländern beim Übergang in ein eigenständiges Leben und die Arbeitswelt. Möglich machten dies 1846 freiwillige Mentorinnen und Mentoren in 289 Unternehmen weltweit sowie das verstärkte Online-Angebot von YouthCan! über die digitale Plattform YouthLinks, die vor allem während der Corona-Krise, aber auch darüber hinaus eine zentrale Programmsäule der Initiative darstellt. 

Sie möchten mehr über YouthCan! erfahren? 

Jetzt informieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)