SOS-Kinderdorf Harar

Wie wir helfen
Weitere Daten & Fakten

Trotz des jüngsten Wirtschaftswachstums gehört Äthiopien nach wie vor zu den ärmsten Ländern Afrikas. In den östlichen Provinzen ist das Armutsniveau besonders hoch. 2011 erlebte Ost-Äthiopien die schlimmste Dürre der letzten zehn Jahre. Die darauffolgende schwere Hungersnot traf Hunderttausende Menschen; Berichte aus Äthiopien gingen um die ganze Welt.

Weiter Lesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)