Burundi

Warum die SOS-Kinderdörfer in Burundi helfen

Warum die SOS-Kinderdörfer in Burundi helfen

Der zentralafrikanische Binnenstaat Burundi gehört zu den bevölkerungsreichsten und gleichzeitig ärmsten Ländern Afrikas. Der weitaus größte Teil der Menschen lebt in Armut, ein Großteil der Kinder leidet an Wachstumsverzögerungen, Unterernährung ist weit verbreitet und die Säuglingssterblichkeit hoch, der Zugang zu Gesundheitsversorgung unzureichend. Aufgrund des Klimawandels ist zu befürchten, dass die Herausforderungen in den nächsten Jahren eher zunehmen werden. Bereits jetzt ist Burundi immer wieder von Extremwetter-Phänomenen betroffen.

WEITERLESEN

Helfen Sie Kindern in Not

Schenken Sie Not leidenden Kindern und Familien eine Zukunft: Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer.

Anzahl der Standorte

5

Familien und Bildung für

12.556

Kinder und Erwachsene

Seit

1976

im Land aktiv

Erfahren Sie mehr
AKTUELLES
Mehr Anzeigen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)