Honduras

Warum die SOS-Kinderdörfer in Honduras helfen

Warum die SOS-Kinderdörfer in Honduras helfen

Über die Hälfte der extrem jungen Bevölkerung in Honduras lebt in bitterer Armut. Vor allem außerhalb der Städte ist die Not groß, der Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Einrichtungen ist katastrophal. Viele Menschen traten in den vergangenen Jahren die Flucht in die USA an, auch um der ausufernden Bandenkriminalität zu entkommen: Raub, Mord oder Schutzgelderpressung sind allgegenwärtig, Kinder- und Zwangsprostitution weit verbreitet. Und viele junge Honduraner sehen keinen anderen Ausweg, als sich den berüchtigten Jugendgangs anzuschließen, um zu überleben und sich vor Gewalt und Ausbeutung zu schützen.

WEITERLESEN

Helfen Sie Kindern in Not

Schenken Sie Not leidenden Kindern und Familien eine Zukunft: Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer.

Anzahl der Standorte

5

Familien und Bildung für

436

Kinder und Erwachsene

Seit

1968

im Land aktiv

Erfahren Sie mehr
AKTUELLES
Mehr Anzeigen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)