SOS-Hilfe für Ebola-Waisen

Nachrichten zur Ebola-Epidemie

Aktuelle News zum Kampf gegen die Seuche in Westafrika

Seit dem Ebola-Ausbruch in Westafrika kämpfen die SOS-Kinderdörfer in Liberia, Sierra Leone und Guinea gegen die Epidemie.
  • Ebola-Aufklärung

    Ebola: Zahl der Toten im Kongo steigt

    08.08.2019 - Die Zahl der Ebola-Toten hat sich 2019 vervierfacht, zwei Drittel der Erkrankten sind Kinder. Der andauernde Bürgerkrieg in der Demokratischen Republik Kongo macht es fast unmöglich, die Epidemie wirkungsvoll zu bekämpfen. Mehr
  • Schutzmaßnahmen gegen Ebola

    Ebola: SOS warnt vor Ausbreitung in Zentralafrika

    14.09.2018 - Die tödliche Seuche breitet sich momentan im Nordosten des zentralafrikanischen Landes aus. Über 100 Menschen sind bereits betroffen. Mehr
  • Ebola-Slogan auf Ambulanzfahrzeug in Liberia

    Ebola-Epidemie bald endgültig überwunden?

    18.11.2015 - Ebola hat in Westafrika mehr als 11.000 Opfer gefordert. Die Epidemie könnte zum Ende des Jahres endgültig überwunden sein, wenn binnen 42 Tagen nun auch in Guinea keine weitere Neuerkrankung mehr auftritt. Mehr
  • Tag des afrikanischen Kindes

    15.06.2015 - Der 16. Juni ist der Gedenktag für alle Kinder in Afrika. An diesem Tag machen Organisationen weltweit auf die schwierigen Lebensbedingungen der Kinderaufmerksam. Mehr
  • Sierra Leone: Ebola-Beauftragter besucht SOS-Kinderdörfer

    06.02.2015 - Der Sonderbeauftragte der Bundesregierung im Kampf gegen Ebola, Walter Lindner, hat sich ein Bild von der Lage in Sierra Leone gemacht. Mehr
  • Ebola-Waisen: SOS verstärkt Hilfe

    04.12.2014 - Verwaist und verstoßen: Unzählige Ebola-Waisen kämpfen in Westafrika ums Überleben. Die SOS-Kinderdörfer in Liberia und Sierra Leone leisten Nothilfe für 2700 Ebola-Waisen. Mehr
  • Ebola und Malaria: Die vergessenen Toten

    19.11.2014 - Während Ebola in Westafrika grassiert, fordern auch Krankheiten wie Malaria immer mehr Opfer. Die Klinik der SOS-Kinderdörfer in Monrovia rettet jeden Tag Kinderleben. Mehr
  • Ebola: Schulen bleiben geschlossen

    07.11.2014 - Wegen der Ebola-Epidemie in Westafrika bleiben die Schulen für fünf Millionen Kinder geschlossen. In den SOS-Kinderdörfern erhalten die Kinder Heimunterricht. Mehr
  • Ebola: SOS-Lehrer in Guinea gestorben

    07.10.2014 - Die Ebola-Epidemie in den Ländern Guinea, Liberia und Sierra Leone beschleunigt sich. Anfang November wird bereits mit 20.000 Infizierten gerechnet. Dadurch nimmt auch die Gefahr für die Helfer immer stärker zu. Mehr
  • Ebola in Liberia: SOS-Klinik wieder geöffnet

    26.09.2014 - Großer Schock für alle Mitarbeiter in Monrovia: Die Krankenschwester Kebbeh Zawu aus der SOS-Klinik hat sich bei ihrem Schwager mit Ebola angesteckt und ist gestorben. Danach blieb das Krankenhaus neun Tage lang geschlossen. Mehr