Liberia

Warum die SOS-Kinderdörfer in Liberia helfen

Warum die SOS-Kinderdörfer in Liberia helfen

Liberia erholt sich nur langsam von der Ebola-Epidemie, die fast zwei Jahre lang in dem Land wütete, das zu den ärmsten Ländern Afrikas zählt. Zurück blieben tausende Waisenkinder, die neben den existenziellen Problemen wie Hunger, Bildungsarmut und Krankheiten auch sozialer Ächtung ausgesetzt sind. Zudem sind die Folgen der Bürgerkriege nach wie vor zu spüren. Die bewaffneten Konflikte trieben Tausende in die Flucht und löschten unzählige Leben aus. Die Instabilität in Liberia ist noch immer allgegenwärtig. Das Land befindet sich in einer kritischen Lage. Eine Situation, unter der vor allem Kinder und Jugendlichen zu leiden haben.

WEITERLESEN

Helfen Sie Kindern in Not

Schenken Sie Not leidenden Kindern und Familien eine Zukunft: Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer.

Anzahl der Standorte

3

Familien und Bildung für

3.201

Kinder und Erwachsene

Seit

1978

im Land aktiv

Erfahren Sie mehr
AKTUELLES
Mehr Anzeigen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)