RTL-Zuschauer spenden 500.000 Euro an SOS

Ausbildung für extrem arme Familien in Bolivien

13.07.2017 - Fleißig haben die RTL-Zuschauer beim jüngsten RTL-Spendenmarathon gespendet, nun wurde die Summe offiziell übergeben: Die SOS-Kinderdörfer weltweit erhielten einen Scheck über 504.328 Euro. Mit dem Geld finanziert SOS in den sozialen Brennpunkten Boliviens in La Paz und El Alto drei Ausbildungszentren für extrem arme Familien.
Über 500.000 Euro für drei SOS-Ausbildungszentren in Bolivien! Wolfram Kons, Gesamtleiter Charity und Vorstand der Stiftung RTL, überreicht den Spendenscheck an SOS-Vorstand Petra Horn.

Dort können Mütter psychosoziale Fördermaßnahmen wie zum Beispiel individuelles Coaching und Gruppengespräche in Anspruch nehmen und erhalten berufliche Schulungen, um eine einträgliche Erwerbstätigkeit zu erlernen. Durch die Einbindung der Zentren in die städtischen Kindertagesstätten ist darüber hinaus die Betreuung der Kinder in dieser Zeit gewährleistet.

Überreicht wurde der Scheck in Düsseldorf von Wolfram Kons, Gesamtleiter Charity und Vorstand der Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V., an Petra Horn, Vorstand der SOS-Kinderdörfer weltweit. "Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der RTL-Spender, da wir mit diesem Programm dazu beitragen, dass Kinder bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen können", sagte Petra Horn. "Was die Kinder in den Betreuungszentren lernen, geben sie auch an ihre Kinder weiter. Wenn wir nur einer Familie geholfen haben, helfen wir in der nächsten Generation bereits fünf bis sieben Familien."