11. Januar 2022 | NEWS

Nachhaltig wirkungsvolle Kooperation von CEWE und SOS-Kinderdörfer weltweit

Einer der Lichtblicke im von Corona geprägten Jahr 2021 war die andauernde und weiter gestärkte Verbindung des Unternehmens CEWE mit SOS-Kinderdörfer weltweit. Seit 2013 hat CEWE mehr als 2 Millionen Euro an Familien und Kinder in Not gespendet. Allein durch den CEWE Photo Award 2021 kam eine Rekordspendensumme von über 60.000 Euro zusammen, die an ein Bildungsprojekt in Haiti ging. Ein Rückblick auf eine nachhaltig erfolgreiche Partnerschaft.

Kinder fördern und ihnen Zukunftschancen geben ist das Ziel der Partnerschaft zwischen CEWE und den SOS-Kinderdörfern. Die SOS-Schule in Santo (Port-au-Prince) in Haiti ist eines der Projekte, die im Rahmen der Kooperation gefördert werden. Über 1.000 Kinder und Jugendliche können hier zur Schule gehen. Foto: Alejandra Kaiser

Nachhaltige Talentförderung unter Einbezug der CEWE Mitarbeitenden

Bei einem Fotowrkshop im SOS-Kinderdorf erkundeten die kleinen Fotografen ihre Umwelt aus ganz neuen Blickwinkel. Foto: SOS-Kinderdörfer

Die Partnerschaft von CEWE mit SOS-Kinderdörfer weltweit lehnt sich strategisch an das Kerngeschäft des Fotodienstleisters an. Die Themen Kreativität und Förderung von Talent und Selbstbewusstsein stehen dabei besonders im Fokus. In internationalen und nationalen Fotoprojekten lernen Kinder und Jugendliche, ihre Umwelt aus einem neuen Blickwinkel wahrzunehmen und schärfen so ihr Bewusstsein für sich selbst und die gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft. So konnten beispielsweise im September 2021 elf Kinder im SOS-Kinderdorf Ladimirevci in Kroatien an einem CEWE-Workshop eines professionellen Fotografen teilnehmen, um in die Welt der Fotografie einzutauchen und sich kreativ auszuleben.

Für das vielseitige und außerordentliche soziale Engagement von CEWE wurde das Unternehmen von SOS-Kinderdörfer weltweit mit dem Excellence Award ausgezeichnet. Die jahrelange Partnerschaft fußt sowohl auf gesellschaftlicher Verantwortung in Form von Finanz- und Sachspenden, als auch auf Kundeneinbindung und intensivem ehrenamtlichem Mitarbeiterengagement.

Giving Tuesday 2021 - ein Tag voller Hilfsbereitschaft

Beim internationalen Giving Tuesday – im vergangenen Jahr am 30. November – geht es darum, zu helfen, zu teilen und Gutes zu tun. Passend dazu initiierten die SOS-Kinderdörfer weltweit eine Spendenaktion, die auch CEWE tatkräftig unterstützte: Spenden, die am Giving Tuesday bei SOS-Kinderdörfer weltweit eingingen, wurden u.a. von CEWE verdoppelt. Mit einer Spendensumme von 39.371,10 Euro leistete das Unternehmen auf diese Weise einen wertvollen Beitrag zur Renovierung und Erweiterung einer Grund- und Mittelschule in Cibitoke, Burundi. Mit drei zusätzlichen Klassen, einer Bibliothek und Laboren für naturwissenschaftlichen Unterricht wird das Bildungsanbgebot für Kinder in dieser benachteiligten Region erweitert.

Die Schule der SOS-Kinderdörfer in Cibitoke wird derzeit von rund 240 Schüler und Schülerinnen besucht, von denen über 70 elternlos sind oder aus gefährdeten Familien stammen. Durch die Erweiterung der Schule können die Kinder und Jugendlichen bis zur neunten Klasse den Unterricht besuchen. Foto: Liliane Habonimana

CEWE Photo Award mit Rekordergebnis

Für viele Profi- wie Hobbyfotografinnen und -fotografen war es eines der Jahreshighlights: Unter dem Motto "Our world is beautiful" reichten Fotografiebegeisterte aus über 170 Ländern beim diesjährigen CEWE Photo Award insgesamt 606.289 Bilder ein. Als Ausrichter des weltgrößten Fotowettbewerbs spendete CEWE pro Foto 10 Cent an SOS-Kinderdörfer weltweit. Am Ende kam eine Rekordsumme von 60.628,90 Euro zusammen, mit der die Ausbildung von Kindern im Krisen-gebeutelten Haiti unterstützt wird. Auf dem Gelände des SOS-Kinderdorfs Santo bei Port-au-Prince befindet sich eine Grund- und Sekundarschule. Über 1.000 Schülerinnen und Schüler besuchen diese Schule und erhalten damit die wertvolle Möglichkeit, wichtige Fähigkeiten für eine chancenreiche Zukunft zu erlernen.

Freude über ein großartiges Ergebnis: Thomas Mehls, Vorstandsmitglied der CEWE Stiftung & Co. KGaA (re.) überreicht Petra Horn, Vorstand der SOS-Kinderdörfer weltweit (li.) einen symbolischen Spendenscheck. Foto: CEWE

Kooperation mit Zukunft

Auch in 2022 will CEWE die Partnerschaft mit SOS-Kinderdörfer weltweit pflegen und vor allem bildungsspezifische Projekte fördern. Thomas Mehls, Vorstandsmitglied der CEWE Stiftung & Co. KGaA, sagte hierzu: "Wir verstehen uns als Corporate Citizen und dazu gehört es, Menschen in Not zu helfen. Das setzen die SOS-Kinderdörfer weltweit mit unserer Unterstützung überzeugend um."

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)