Lorena Rae

Als Model hat es Lorena Rae zu Weltruhm gebracht. Ihre Berühmtheit nutzt die in London lebende Deutsche, um bei ihren fast zwei Millionen Followern zu Spenden für die SOS-Kinderdörfer weltweit aufzurufen.

Familienmensch auf ganzer Linie

Ihr Werdegang liest sich wie das Drehbuch eines Hollywood-Films: vom niedersächsischen Diepholz auf die Titelblätter und Laufstege dieser Welt. Und mittlerweile folgen dem Top-Model fast zwei Millionen Menschen auf Instagram. Doch Lorena Rae ist geerdet geblieben: "Ich bin ein sehr gefühlvoller und hilfsbereiter Familienmensch. Mir war schon immer wichtig, dass es anderen gut geht", betont sie, "dafür stecke ich auch selbst gerne mal zurück." 

Dass ihr das Wohl anderer am Herzen liegt, beweist sie auch durch ihr Engagement für die SOS-Kinderdörfer weltweit: An ihrem Geburtstag im Juli nutzte sie ihre globale Reichweite, um einen Spendenaufruf für die SOS-Kinderdörfer zu starten. Lorena Rae ist zudem Gast beim Podcast der SOS-Kinderdörfer "Mut heißt Machen" und plant viele weitere unterstützende Herzens-Aktionen.

SOS-Kinderdörfer haben Tradition

Schon als Kind gab es die ersten Berührungspunkte mit SOS: "Meine Eltern haben mich und meine Geschwister sehr bewusst aufgezogen und uns durch ihre SOS-Patenschaft schon früh vorgelebt, wie wichtig es ist, zurückzugeben und das eigene Glück nicht als selbstverständlich anzusehen." Eine Einstellung, für die Lorena Rae ihren Eltern überaus dankbar ist und die sie in ihr eigenes Leben integriert hat. Denn sie führt das Engagement für die SOS-Kinderdörfer fort. Die positive Resonanz von Freunden, Kollegen und Followern inspiriert sie: "Ich habe auf mein Geburtstagsvideo so viele tolle Nachrichten erhalten, die mich in dem, was ich tue und in Zukunft tun möchte, nur bestärkt haben."

Vertrauen in die SOS-Kinderdörfer

Lorena Rae sieht es als ihre Aufgabe an, mit ihrer großen Reichweite wichtige Themen anzusprechen und auf Missstände hinzuweisen – Menschen vor Augen zu führen, wie leicht es heutzutage ist zu helfen. "Ich bin sehr stolz, eine Community zu haben, die bereit ist hinzuschauen, zuzuhören und mitzumachen!" Nachhaltigkeit und Transparenz sind Lorena Rae bei einer Hilfsorganisation besonders wichtig: "Was diese Punkte angeht, habe ich vollstes Vertrauen in die Arbeit der SOS-Kinderdörfer weltweit. Ich möchte wissen, was mit meinen Spenden passiert, und langfristig sehen, wo sie ankommen und wie sie geholfen haben", sagt Lorena Rae, "deshalb freue ich mich, bald selbst eines der vielen Kinderdörfer besuchen und mir ein Bild ihrer unfassbar tollen Arbeit machen zu können."

Foto: Aaron J. Hurley

Lorena Rae im Podcast "Mut heißt Machen"

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)