Bolivien

Warum die SOS-Kinderdörfer in Bolivien helfen

Warum die SOS-Kinderdörfer in Bolivien helfen

Bolivien gehört zu den ärmsten Ländern Lateinamerikas. Trotz deutlicher Fortschritte leben immer noch 20 Prozent der Menschen in extremer Armut. Vor allem für große Teile der Landbevölkerung haben sich die Lebensverhältnisse nicht grundlegend verbessert. Kinderarbeit ist in Bolivien weit verbreitet und bereits ab zehn Jahren gesetzlich erlaubt. Das führt unter anderem dazu, dass mehr als die Hälfte der Jungen und Mädchen nicht zur Schule gehen.

WEITERLESEN

Helfen Sie Kindern in Not

Schenken Sie Not leidenden Kindern und Familien eine Zukunft: Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer.

Anzahl der Standorte

10

Familien und Bildung für

5.292

Kinder und Erwachsene

Seit

1968

im Land aktiv

Erfahren Sie mehr
AKTUELLES
Mehr Anzeigen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)