Fragen und Antworten zur "Arena of Change"

Ja, alle Kosten werden vom FC Bayern München getragen.

Die Arena of Change ist ein zweijähriges Programm und beginnt im Januar 2021. Die Kinder und Jugendlichen treffen sich an einem Tag in der Woche von 14:00 bis 17:30 Uhr in einer festen Gruppe. Die Tage sind jeweils: Montag bis Donnerstag. 

Die Kinder und Jugendlichen werden in einem Shuttle Bus von der Schule abgeholt. Die genauen Zeiten werden Ihnen bei Projektteilnahme mitgeteilt. Sie werden auch mit dem Shuttlebus wieder zurück in die Schulen gefahren. 

Ja, alle werden gemeinsam in der FC Bayern Mensa ein kleines Mittagessen zu sich nehmen.

Für Essen und Getränke ist gesorgt. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Ihr Kind Lebensmittelunverträglichkeiten hat! Wenn Sportkleidung benötigt wird, werden die Kinder vorab informiert.

Insgesamt werden in dem Projekt 60 Kinder und Jugendliche aus 5 Münchner Schulen teilnehmen. Die Mädchen und Jungen treffen sich an einem festen Nachmittag in der Woche in einer festen Gruppe von 15 Kindern/Jugendlichen. 

Ja, das Projekt ist auf zwei Jahre ausgelegt. Eine sporadische Teilnahme ist nicht möglich und würde sowohl den individuellen Fortschritt als auch die Gruppendynamik behindern. 

Selbstverständlich haben wir ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet und passen dieses an die aktuell geltenden Auflagen und Empfehlungen der Stadt an. 

Ja, Ihr Kind ist versichert. Auf Sie kommen keine Kosten zu.

Es sind zwei Sozialpädagogen als kontinuierliche Bezugspersonen vor Ort. Zusätzlich werden für bestimmte Veranstaltungen Experten dabei sein.  

Um eine Chancengleichheit bei der Bewerbung zu garantieren wird das Los entscheiden. 

In der Bewerbungsphase sind die Klassenleitungen Ihrer Kinder Ihre ersten Ansprechpartner. Ansonsten können Sie auch eine E-Mail an Verena Milasta, arenaofchange@sos-kd.org, schreiben.
Wenn Ihr Kind an dem Projekt teilnehmen wird, werden Sie weitere Informationen erhalten. 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)