Kirgisistan

Warum die SOS-Kinderdörfer in Kirgisistan helfen

Warum die SOS-Kinderdörfer in Kirgisistan helfen

Kirgisistan ist eines der ärmsten Länder Zentralasiens. Der Binnenstaat leidet unter Korruption, Inflation und einer hohen Arbeitslosigkeit. Zudem ist HIV, besonders unter jungen Menschen, auf dem Vormarsch. Familien zerbrechen an der bitteren Armut, die in Kirgisistan herrscht, und viele Kinder werden in staatlichen Heimen untergebracht, in denen ihnen neben mangelnder Fürsorge auch körperlicher Missbrauch droht.

WEITERLESEN

Helfen Sie Kindern in Not

Schenken Sie Not leidenden Kindern und Familien eine Zukunft: Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer.

Anzahl der Standorte

2

Familien und Bildung für

2.298

Kinder und Erwachsene

Seit

1976

im Land aktiv

Erfahren Sie mehr
AKTUELLES
Mehr Anzeigen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)