Asien

SOS-Kinderdörfer in Asien

28

Länder

88.934

betreute Kinder

741

Projekte

172

Kinderdörfer

Mehr zu Asien

Familie für elternlose Kinder

  • SOS-Kinderdörfer: Dort finden 14.204 elternlose und verlassene Kinder ein liebevolles Zuhause. Die Mädchen und Jungen wachsen in einer Familie zusammen mit Geschwistern auf und werden von einer SOS-Kinderdorf-Mutter betreut.
  • Jugendbetreuung: Wenn Jugendliche aus unseren SOS-Kinderdörfern eine weiterführende Schule besuchen oder eine Ausbildung beginnen, ziehen sie in Jugendwohngruppen um. Dort betreuen und begleiten wir 7.038 junge Menschen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit.
  • Wohngruppen: 121 Kinder und Jugendliche, die vorübergehend Unterstützung benötigen, betreuen wir familiennah in kleinen Wohngruppen. In der Regel liegt hier der Schwerpunkt auf der Reintegration der Kinder in ihre Herkunftsfamilie.
  • Weitere Betreuungsprogramme für 9.420 Kinder und Jugendliche: Beispiele sind die temporäre Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen oder die Zusammenarbeit mit Behörden, um Heimkindern eine alternative, familiennahe Betreuung zu bieten.

Hilfe für Familien in Not

Die SOS-Kinderdörfer unterstützen und beraten Familien in Not, um sie vor dem Zerbrechen zu bewahren und gemeinsam Wege aus der Krise zu finden. Unsere Familienhilfe gibt so 106.562 Kindern und Eltern eine Perspektive. Unser Unterstützungsangebot umfasst z.B.:

  • Zugang zu Bildung für Mädchen und Jungen, z.B. durch Unterstützung für Schulgebühren, Schuluniformen und Lernmaterialien oder Förderunterricht.
  • Gesundheitsversorgung
  • Erziehungs- und Familienberatung
  • Fortbildung und Berufsberatung

Bildung

  • Frühkindliche Bildung: Zu vielen unserer SOS-Kinderdörfern gehört eine Kindertagesstätte, die auch Mädchen und Jungen aus der Nachbarschaft offensteht. Zudem organisieren und unterstützen wir Tagesmütter-Angebote in den Gemeinden. 0 Mädchen und Jungen werden so in einem geschützten Umfeld betreut und durch frühkindliche Bildung gefördert.
  • Grund- und Sekundärbildung: Unsere Hermann-Gmeiner-Schulen bieten eine hochwertige Schulbildung. Kinder und Jugendliche aus den SOS-Kinderdörfern und deren Nachbarschaften besuchen dort den Unterricht. Darüber hinaus bieten wir z.B. Alphabetisierungskurse für Eltern und Fortbildungen für Lehrer:innen an Gemeindeschulen. 0 Schulkinder und Erwachsene haben dadurch Zugang zu Bildung.

  • Berufsausbildung: Mit unseren Berufsbildungszentren, Ausbildungsinitiativen und Fortbildungsangeboten fördern wir gezielt 0 sozial benachteiligte junge Menschen und Eltern.

Gesundheit

  • Medizinische Hilfe: Krankenstationen und Kliniken der SOS-Kinderdörfer bieten Kindern, Eltern und schwangeren Frauen eine medizinische Grundversorgung. Mit insgesamt 24 Behandlungen im vergangenen Jahr leisteten unsere Ärzt:innen und Pflegekräfte oftmals lebensrettende Hilfe.

Nothilfe

  • In Katastrophen- und Krisengebieten leisten die SOS-Kinderdörfer Nothilfe für Kinder und ihre Familien. 56.753 Hilfsleistungen umfassten im vergangenen Jahr z.B. Hilfsgüter, Schutz und psychologische Betreuung für unbegleitete Kinder oder Unterstützung beim Wiederaufbau und Neuanfang.

Außerdem gibt es in Hong Kong und in den Vereinigten Arabischen Emiraten Fördervereine, die die internationalen Projekte der SOS-Kinderdörfer unterstützen.

AKTUELLES
Mehr Anzeigen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)