Kinder helfen Kindern

Ihr wollt wissen, wie ihr den SOS-Kinderdörfern helfen könnt? Hier findet ihr Infos und Ideen!

Egal ob Muffin-Stand, Schulkonzert oder Sportfest: Wenn ihr eine Spendenaktion für die SOS-Kinderdörfer macht, dann helft ihr uns gleich doppelt. Einmal natürlich mit eurer Spende. Und zum anderen damit, dass ihr andere auf unsere Arbeit aufmerksam macht!

Ideen für deine Spendenaktion

Kinder können mit einer Spendenaktion viel für Kinder in Not bewegen.
Mit einer Spendenaktion könnt ihr viel bewegen! Und das Beste: Es macht Spaß!
  • Getränke- oder Muffinstand bei einem Schulfest
  • Sammelbüchse in deiner Schule
  • Kleine Arbeiten in der Nachbarschaft: Autos waschen, Laub rechen, Fahrrad reparieren oder den Hund ausführen
  • Spiel-Turnier (z. B. mit Monopoly), bei dem jeder Teilnehmer etwas spendet
  • Mini-Marathon oder Inlineskating-Wettrennen, bei dem Eltern und Lehrer je einen Läufer sponsern
  • Garagenverkauf oder Flohmarkt

Goldene Regeln

Vorweg das Wichtigste: Wenn du eine Spendenaktion planst, solltest du dir nicht zu viel vornehmen! Am wichtigsten ist, dass dir und deinen Freunden die Sache Spaß macht. Wenn Ihr gut organisiert seid, steht einem tollen Erlebnis nichts im Weg.

Schritt 1: Setze dir Ziele

Suche dir ein SOS-Kinderdorf oder ein SOS-Hilfsprojekt aus, für das du Spenden sammeln möchtest. Schreibe auf, wie viel Geld du sammeln möchtest, um einem Kind oder einer Familie zu helfen oder um ein Projekt zu unterstützen.

Schritt 2: Erstelle einen Projektplan

  • Setze ein Datum fest. Plane immer mehr Zeit ein, als du brauchst, denn oft kommen unvorhergesehen Dinge dazwischen.
  • Tipp: Achte bei deiner Planung darauf, dass nicht schon im Vorfeld Kosten entstehen. Wenn man beispielsweise ein Benefizkonzert plant, können hohe Kosten für die Unterbringung der Musiker anfallen.
  • Mit wem möchtest du das Projekt durchführen? Erstelle eine Namensliste mit Helfern und frage die Leute, ob sie sich für deine Aktion Zeit nehmen möchten.
  • Schreibe eine To-Do-Liste: Was ist alles zu tun und wer soll es bis wann machen? Teile größere Aufgaben in kleinere Schritte ein.
  • Rufe uns an! Die Telefonnummer 0800 50 30 300 ist kostenlos. Wir erklären dir, wie man den Betrag überweist und unterstützen dich mit Infomaterial, einer Spendenbox, Plakaten, Luftballons und vielem mehr!

Schritt 3: Kommunikation

Ehrlichkeit und Offenheit sind das A und O. Informiere deine Spender und Unterstützer regelmäßig über den Stand der Dinge. Beantworte gewissenhaft alle ihre Fragen. Machst du dein Projekt in der Schule, kannst du die Fortschritte auf einer Wandzeitung oder mit einem Spendenbarometer dokumentieren. Spendenbarometer sind außerdem eine gute Möglichkeit, die Leute zugleich anzuspornen, das Barometer noch höher steigen zu lassen.

Schritt 4: Wenn alles getan ist...

... ist ein Dankeschön wichtig! Bedanke dich bei deinen Spendern und vor allem auch bei deinen Helfern. Klopft euch auf die Schulter: Ihr habt etwas Tolles gemacht. Dann bitte deine Eltern, eine Überweisung zu schreiben. Vergiss nicht, dazu zu schreiben, für welches Dorf oder Projekt ihr den Betrag spenden wollt!

Und benachrichtige uns: Wir würden uns sehr freuen, von deinem Projekt zu erfahren. Außerdem würden wir die Aktion gerne in unserer Rubrik "Spender des Monats" veröffentlichen!