Liebe statt Schläge!

In Lateinamerika gehen die SOS-Kinderdörfer erfolgreich gegen häusliche Gewalt vor

Männer, die ihre Frau schlagen, Eltern, die ihre Kinder misshandeln. Häusliche Gewalt ist die Hauptursache dafür, dass Kinder ihre Familien verlieren. In Lateinamerika ist Gewalt in der Erziehung weit verbreitet. Jungen und Mädchen, die von ihren Eltern geschlagen, vernachlässigt oder psychisch misshandelt werden, entwickeln zahlreiche Symptome bis hin zu schweren Traumata und werden später oftmals selbst gewalttätig. Sie brauchen unsere Hilfe!
Kinder in einer mexikanischen Siedlung, in der SOS Familien hilft, bessere Lebensbedingungen zu schaffen. Foto: José Gallo

Die SOS-Kinderdörfer setzen sich intensiv dafür ein, dass Jungen und Mädchen ein liebevolles Zuhause bekommen und damit die Chance auf eine positive Zukunft. Der Kreislauf der Gewalt beginnt auf viele Arten, gestoppt werden kann er nur durch Aufklärung und Intervention. Bitte unterstützen Sie unsere Projekte gegen häusliche Gewalt in Mexiko, Venezuela und Bolivien!

Helfen Sie Kindern in Not!

Schenken Sie Not leidenden Kindern eine Zukunft: Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer in Lateinamerika - helfen Sie mit Ihrer Spende!

 Jetzt helfen!