Agenda 2030 - Die Ziele im Blick

Gemeinsam die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) erreichen

Was sind die Ziele der Agenda 2030?

Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung soll das Leben der Menschen weltweit verbessern, Wohlstand schaffen und den Planeten schützen. Darauf haben sich im September 2015 die Staats- und Regierungschefs aus 193 Ländern verständigt und 17 Nachhaltigkeitsziele festgelegt, die sogenannten „Sustainable Development Goals“, abgekürzt SDGs. Diese sehen vor, Armut zu beenden, Ungleichheit und Ungerechtigkeit entgegenzuwirken, den Zugang zu Bildung und menschenwürdiger Arbeit zu gewährleisten und den Klimawandel zu bekämpfen. 

Die Agenda 2030 für eine sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige Entwicklung für alle Länder dieser Welt richtet sich an alle: die Regierungen weltweit, aber auch die Zivilgesellschaft, die Privatwirtschaft und die Wissenschaft. Die Unterstützung dieser Ziele ist auch Auftrag und Verpflichtung für die SOS-Kinderdörfer weltweit.

Quelle: Die Bundesregierung

Agenda 2030 -  globaler Aufbruch für Kinderrechte

Die Agenda 2030 ist auch eine Agenda für die Rechte von Kindern. Denn gerade Kinder leiden weltweit extrem und überproportional unter Armut, fehlender Bildung und Missachtung ihrer Rechte. In der Kindheit werden die Weichen für die zukünftige Entwicklung eines Menschen gestellt.

Die SOS-Kinderdörfer setzen sich gemeinsam mit Partnern und nationalen Regierungen sowie auf internationaler Ebene dafür ein, dass die UN-Nachhaltigkeitsziele wirksam für benachteiligte Kinder und Jugendliche umgesetzt werden und sich die Lebensbedingungen für junge Menschen verbessern.

 

UNSERE ZIELE IM FOKUS 

Die folgenden Ziele stehen im Mittelpunkt unserer strategischen Ausrichtung. Mit unserer Arbeit in den Projekten der SOS-Kinderdörfer tragen wir, gemeinsam mit unseren Unterstützer:innen und Partnern vor Ort, zum Erreichen der Nachhaltigkeitsziele bei.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)