Agenda 2030 - Die Ziele im Blick

Gemeinsam die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) erreichen

Was sind die Ziele der Agenda 2030?

Die nachhaltigen Entwicklungsziele (UN-Sustainable Development Goals), kurz SDGs, das sind 17 Ziele, um eine sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige Entwicklung für alle Länder dieser Welt zu garantieren. Im September 2015 haben 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen diese Agenda 2030 einstimmig verabschiedet. Sie richtet sich an alle: die Regierungen weltweit, aber auch die Zivilgesellschaft, die Privatwirtschaft und die Wissenschaft. Die Unterstützung dieser Ziele ist auch Auftrag und Verpflichtung für die SOS-Kinderdörfer weltweit.

Quelle: Die Bundesregierung

UNSERE ZIELE IM FOKUS 

Agenda 2030 -  globaler Aufbruch für Kinderrechte

Die Agenda 2030 ist auch eine Agenda für die Rechte von Kindern. Denn Kinder leiden weltweit extrem und überproportional unter Armut, fehlender Bildung und Missachtung ihrer Rechte. Die SOS-Kinderdörfer setzen sich gegenüber nationalen Regierungen und auf internationaler Ebene dafür ein, dass die UN-Nachhaltigkeitsziele wirksam umgesetzt werden und sich die Lebensbedingungen für junge Menschen verbessern.

Kein Kind darf im Kampf gegen Armut und Ungleichheit zurückgelassen werden. Dafür ist ein globaler Aufbruch für Kinderrechte nötig.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)