Kinderschutz

Der Schutz der Kinder und Jugendlichen steht für die SOS-Kinderdörfer an erster Stelle. Unser Ziel ist 100-prozentiger Kinderschutz.

Die SOS-Kinderdörfer verpflichten sich, für jedes Kind, das wir in unseren weltweit rund 3.000 Programmen erreichen, eine fürsorgliche und schützende Umgebung zu schaffen und zu erhalten. Als global tätige Organisation, die Kindern in Not hilft, dulden wir keine Form von Kindesmissbrauch, Ausbeutung, Vernachlässigung oder Verletzung der Privatsphäre und der Rechte eines Kindes.

Wir nehmen alle Hinweise auf Kindesmissbrauch in den Programmen der SOS-Kinderdörfer ernst und untersuchen diese sorgfältig.

Kinderschutzvorfall melden

Wofür wir stehen

  • Die SOS-Kinderdörfer verpflichten sich dazu, ein Umfeld zu schaffen und zu erhalten, das unsere Werte fördert und das Misshandlung,  Missbrauch, Vernachlässigung sowie die Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen verhindert.
  • Wir verurteilen jede Form von Missbrauch, Misshandlung und Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen innerhalb und außerhalb unserer Organisation auf das Schärfste.

Unsere Kinderschutzrichtlinien beruhen auf:

  • Den Wurzeln, der Vision, dem Auftrag und den Werten von den SOS-Kinderdörfern.
  • Der UN-Kinderrechtskonvention (UNCRC).
  • Den Erfahrungen und dem Wissen von Mitarbeiter:innen aus den verschiedenen SOS-Kinderdorf-Vereinen einschließlich wichtiger Beiträge von Kindern und Jugendlichen in unseren Programmen, deren Meinung große Bedeutung beigemessen wird.
  • Den Kinderschutzstandards gemäß der "Keeping Children Safe Koalition".

Die Kinderschutzrichtliniender SOS-Kinderdörfer verpflichten alle Mitarbeiter:innen der SOS-Kinderdörfer, jeden Verdacht oder jede Anschuldigung von Kindesmissbrauch zu melden. Die Richtlinie gibt außerdem Auskunft, wie man sich an Vertrauenspersonen wenden und Vorfälle melden kann, auch anonym. Auf diese Weise können Kinder und Jugendliche geschützt, aber auch Strafmaßnahmen bei Vergehen eingeleitet werden.  

Die Verhaltensrichtlinie der SOS-Kinderdörfer weltweit ist für alle Mitarbeiter:innen verbindlich. Die Richtlinie definiert zusätzlich angemessene Verhaltensstandards gegenüber Kindern und Jugendlichen für alle Erwachsenen in unserer Organisation.

Unsere Kinderschutzrichtlinien konzentrieren sich auf vier Hauptaktionsbereiche: Bewusstsein schaffen, Prävention, ein Melde- und Dokumentationssystem sowie das Ergreifen von Maßnahmen.

Wir legen besonderen Wert auf Sensibilisierung und Prävention, um Kinder und Jugendliche zu schützen und die Qualität der Betreuung zu verbessern. Im Falle eines gemeldeten Vorfalls wird dieser ernst genommen und ohne Verzögerung untersucht.

Das bedeutet:

  • Wir schulen die Sensibilität unserer Mitarbeiter:innen und der betreuten Kinder, Jugendlichen und Familien, um jegliche Anzeichen von Missbrauch zu erkennen - und frühestmöglich zu verhindern.
  • Wir unterstützen Eltern und Pädagogen im Einsatz von gewaltfreien Erziehungsmethoden – auch da, wo Gewalt kulturell noch gesellschaftlich toleriert wird.
  • Jeder gemeldete Vorfall oder jedes Anliegen zum Kinderschutz wird sorgfältig bewertet und auf der Grundlage der Ergebnisse werden konkrete Maßnahmen beschlossen und umgesetzt. Die Konsequenzen und Maßnahmen reichen über Maßnahmen wie Suspendierung und Kündigung bis hin zu rechtlichen Schritten. 
  • Betroffene werden direkt und individuell begleitet und erhalten u.a. medizinische, psychische, psychosoziale und rechtliche Hilfe sowie Unterstützung zur Verbesserung ihrer individuellen Lebenssituation.

Wir gewährleisten ein transparentes und faires Verfahren, damit niemand zu Unrecht verurteilt wird und die Rechte aller Beteiligten gewahrt bleiben. Dabei stehen das Wohlbefinden und der Schutz der Kinder immer an erster Stelle.

Wenn Sie sich Sorgen um die Sicherheit eines Kindes in einem Programm der SOS-Kinderdörfer machen, klicken Sie bitte hier, um den Vorfall zu melden.

Kinderschutzvorfall melden

Jährlicher Kinderschutzbericht - Annual Child Safeguarding Report

Jedes Jahr erstellt das Child Care and Safeguarding Team von SOS-Kinderdorf International einen Bericht über die Kinderschutzaktivitäten der Organisation, Vorfälle und Empfehlungen aus dem vergangenen Jahr.

MEHR ZUM THEMA KINDERSCHUTZ
Mehr Anzeigen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)