SOS-Kinderdörfer in Amerika

Wie wir helfen: SOS-Projekte in Nord- und Lateinamerika

Im Jahr 1963 wurde das erste SOS-Kinderdorf auf dem amerikanischen Kontinent errichtet: in Ecuadors Landeshauptstadt Quito. Heute gibt es SOS-Kinderdörfer von Kanada bis Chile. Schwerpunkt unserer Arbeit ist Lateinamerika: Trotz des wirtschaftlichen Fortschritts in den Schwellenländern, leiden gerade die Kinder unter Armut und Ungleichheit. So hilft SOS in 22 nord-, zentral- und südamerikanischen Ländern:

Familie

  • 135 SOS-Kinderdörfer: Dorf finden 8.723 verwaiste und verlassene Mädchen und Jungen ein Zuhause. Die Kinder wachsen in SOS-Familien auf, mit einer Kinderdorf-Mutter und Geschwistern.
  • 159 Jugendeinrichtungen: 3.337 Jugendliche aus den SOS-Kinderdörfern wohnen dort, während sie eine Ausbildung machen oder eine weiterführende Schule besuchen.
  • 120 Projekte der SOS-Familienhilfe und Sozialzentren: Um Familien in Not vor dem Zerbrechen zu bewahren, leisten die SOS-Kinderdörfer Hilfe zur Selbsthilfe. 59.012 Kinder erhalten so eine Perspektive. Durch Beratung und pädagogische Angebote erreichen SOS-Sozialzentren weitere 1.114 Kinder und Eltern.

Bildung

  • 8 Hermann-Gmeiner-Schulen: 5.392 Kinder besuchen dort den Unterricht.
  • 1 Berufsbildungszentrum im SOS-Kinderdorf Cap Haïtien auf Haiti: 2.141 Jugendliche erhalten dort eine Ausbildung als Mechaniker, Elektriker, Installateur, Bauarbeiter, Kosmetiker oder Schneider. Die weiteren Berufbildungszentren in Lateinamerika - insgeamt gibt es 20 - dienen der Schulung von SOS-Mitarbeitern, wie z.B. angehenden SOS-Müttern.
  • 1 SOS-Kindergarten im argentinischen SOS-Kinderdorf Oberá: SOS-Mitarbeiter betreuen und fördern dort 110 Mädchen und Jungen. Die Kinder in allen anderen lateinamerikanischen SOS-Kinderdörfern besuchen externe Kindergärten, da es mittlerweile an allen Standorten ein entsprechendes Betreuungsangebot gibt.

Nothilfe

  • 6 Nothilfe-Programme stehen aktuell Kindern und ihren Familien in Katastrophen- und Krisengebieten bei: 20.205 Hilfsleistungen umfassen z.B. Hilfsgüter für Familien, Kinderbetreuung in Notquartieren oder Schutz und Aufnahme unbegleiteter Kinder.

Helfen Sie Kindern in Not!

Schenken Sie Not leidenden Kindern eine Zukunft: Unterstützen Sie die Arbeit der SOS-Kinderdörfer in Lateinamerika - helfen Sie mit Ihrer Spende oder Patenschaft!

 Jetzt helfen!