Corona: Eine Krise, die uns alle trifft

Die Corona-Pandemie breitet sich weiter aus. Weltweit. Besonders dramatisch ist die Lage aktuell in Italien oder Spanien. Doch die Corona-Krise beginnt jetzt zunehmend die Menschen in armen Ländern zu treffen. Überall auf der Welt schließen Grenzen und Schulen. Und das ist nur der Anfang. Armut, Hunger und Not werden in den Entwicklungsländern die Begleiter der Pandemie sein. Die Kinder dieser Welt brauchen uns - gerade jetzt.

Menschen, die unentbehrlich sind

Die Corona-Krise ist ein globaler Weckruf, für einander da zu sein und besonders Schutzbedürftige kompetent und liebevoll zu betreuen. Wir applaudieren deshalb den Unentbehrlichen auf dieser Welt - all jenen Menschen, die für die Gemeinschaft im Einsatz sind: den Ärztinnen, Krankenpflegern, Apothekern - und ganz besonders auch unseren SOS-Müttern, Sozialarbeitern und Pädagoginnen, die Kindern, Jugendlichen und Familien unermüdlich zur Seite stehen und ihnen ein Gefühl von Sicherheit vermitteln, in über 130 Ländern.

Auch Sie sind jetzt unentbehrlich!

  • Weil Sie uns helfen, Kinder und Familien auch jetzt nicht im Stich zu lassen.
  • Weil diese Krise auf Kontinenten wie Afrika und Lateinamerika zu einer humantitären Tragödie führen kann: In Slums und Flüchtlingscamps droht sich das Virus ungehindert auszubreiten.
  • Weil in armen Ländern Not, Hunger und Konflikte zunehmen werden, wenn der Motor der Weltwirtschaft abstirbt.
  • Weil wir diese Krise nur als Weltgemeinschaft lösen können mit Mitgefühl, Solidarität und Courage. 

Nur dank Ihnen ist es uns möglich, auch weiterhin den Kindern und Familien beizustehen. Auf der ganzen Welt. Danke, dass es Menschen wie Sie gibt, die über Grenzen hinausgehen und denken!

 

Helfen Sie jetzt

Kinder brauchen jemanden, der für sie da ist. Unterstützen Sie Kinder in Not- und Krisensituationen. Jede Spende hilft!

 

News zur Corona-Krise
03. April 2020 | NEWS

Kenia: "Der Hunger ist realer als Corona!"

Weiterlesen
02. April 2020 | NEWS

Corona-Gefahr für Flüchtlinge

Weiterlesen
29. März 2020 | NEWS

Tickende Zeitbombe: Afrika vor Corona-Pandemie

Weiterlesen
Mehr Anzeigen

SOS in den sozialen Medien

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten.

Ihre Spende an die SOS-Kinderdörfer weltweit können Sie von der Steuer absetzen. Die SOS-Kinderdörfer weltweit sind als eingetragene gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. (Steuernummer 143/216/80527)